B2: Eine gute Halbzeit reicht nicht aus um zu gewinnen


Deutlich verbessert präsentierte man sich beim Spitzenspiel bei Schwaben Augsburg II. Die schlechten Platzverhältnisse ließen für beide Mannschaften keinen geordneten Spielaufbau zu, so versuchten es die beiden Teams mit weiten Bällen. Mit Riesenmöglichkeiten in den ersten 20 Minuten scheiterten die Wacker-Mädels an der großartig haltenden Keeperin der Schwaben oder an ihren eigenen Nerven. Wie im Fussball nicht unüblich, nutzten die Gastgeberinnen nach einer halben Stunde ein Mißverständnis in der Wacker-Abwehr zu schmeichelhaften Führung. Ein Lattentreffer vor, ein Pfostentreffer kurz nach der Halbzeit, beste Möglichkeiten wurden leichtfertig verballert und so war es ein Konterangriff in der 49. Minute der für die Vorentscheidung sorgte.

Von diesem Zeitpunkt an verdiente sich die Heimmannschaft ihren Erfolg mit konsequentem Zweikampfverhalten und hoher Laufbereitschaft. 2 weitere Treffer waren die logische Folge. Wacker konnte in der letzten halben Stunde keine Akzente mehr setzen und so viel der letztendlich verdiente Heimerfolg der Schwaben 2 Treffer zu hoch aus.

Für den FFC kickten:

Tizi, Noro, Ogechi, Julia S., Maria, Breana, Noemie, Magdalena, Anna, Laura, Pauline

3 Ansichten

© 2020 FFC Wacker München

hofbauer_wht_AF.png
Puma_Logo_white.png
  • Facebook - Weiß, Kreis,
  • Instagram - Weiß Kreis