Recent Posts

E1: Einen tollen 4. Platz beim „Champions-Cup“ in Berlin erreicht

May 5, 2015

 Der SV Adler Berlin richtet sein einigen Jahren am 01. Mai den sogenannten „Champions-Cup“ der E-Juniorinnen aus. Hierzu werden bundesweit die stärksten E-Juniorinnen eingeladen. In diesem Jahr trafen sich dort 16 Mannschaften aus 8 Bundesländern um diesen Cup auszuspielen (http://soccergirls.berlin/adler/1415/EM/spiele/150501-0.html). Auch wenn die Reise nach Berlin mit Busfahrt und Hotelübernachtungen recht aufwändig sein würde, entschloss sich die E1 an diesem Turnier teilzunehmen und den Vergleich zu wagen. Sehr begrüßenswert war, dass sich auch etliche Eltern entschlossen die Mannschaft zu begleiten und zu unterstützen.

 

Gespielt wurde in 4 Gruppen und mit Viertel-, Halbfinale und Finale, wobei jeder Platz ausgespielt wurde. Die Spielzeit betrug 15 Minuten. Da auf vier Plätzen gleichzeitig gespielt wurde, hatte jede Mannschaft 6 Spiele, wobei es zwischen den Spielen lediglich eine Pause von einem Spiel gab. Aufgrund dieser Taktung war klar, dass die Physis ein entscheidender Punkt sein würde.

 

Gleich im Auftaktspiel war unseren Mädels ein echter Brocken zugelost worden, nämlich die Mannschaft vom 1. FC Turbine Potsdam. Unsere Mädels gaben sich jedoch keine Blöße und schlugen die Potsdamerinnen klar mit 2:0. Auch die beiden anderen Vorrundenspiele konnten unsere Mädels für sich entscheiden und somit als Gruppenerster in das Viertelfinale einziehen. Dort traf unsere Mannschaft auf Mädels aus Jena, die schon einen deutlich härteren Brocken darstellen, aber letztendlich doch klar mit 3:1 besiegt werden konnten. Nun galt es noch eine Mannschaft zu besiegen, um ins Finale einziehen zu können. Dieses Spiel gegen BW Berolina Mitte begann auch sehr vielversprechend, denn schon nach wenigen Minuten konnten wir die 1:0 Führung erzielen. Leider ließ dann die Konzentration etwas nach, so dass wir die Führung in einem Doppelschlag binnen weniger Minuten verloren und einem 1:2 hinterherlaufen mussten. Da wir diesen Rückstand nicht mehr aufholen konnten, zogen wir nun lediglich ins kleine Finale um den 3. Platz ein. Hier trafen wir auf den, aus unserer Sicht, spielstärksten Gegner, die Mädels vom FFV Leipzig. Diese hatten, völlig unerwartet, gegen die Heimmannschaft vom SV Adler Berlin mit 0:5 (!) verloren. In diesem kleinen Finale war unseren Mädels die körperliche aber auch moralische Erschöpfung anzusehen, weshalb die 0:2 Niederlage ein gerechtfertigtes Ergebnis darstellt.

 

Auch wenn dieser 4. Platz natürlich im ersten Moment eine Enttäuschung war, so muss dennoch anerkennen, dass auch dieser Platz in diesem hochkarätigem Turnier eine Klasseleistung darstellt. Dies umso mehr, als unsere Mädels eine sehr lange Anfahrt hatten und auch mit ungewohnten Spielregeln konfrontiert wurden. So durfte der Torhüter den Rückpass vom eigenen Spieler nicht mit der Hand aufnehmen und den Ball auch nicht über die Mittellinie spielen. Dies hat uns leider der taktischen Variante des schnellen Gegenstoßes beraubt, die uns, insbesondere im Halbfinalspiel, schmerzlich fehlte.

Besonders erfreulich war jedoch, dass drei unsere Wacker-Mädels ins „All-Star-Team“ gewählt wurden (Antonia, Fiona und Pia).

 

Insgesamt war das Turnier in Berlin ein tolles Highlight der Saison, das nicht nur den Mädels sondern auch den Eltern noch lange in Erinnerung bleiben wird.

 

Dabei waren:

Pia, Nadia, Leonie, Klara B., Clara S., Anna, Antonia, Tahlia, Fanni, Fiona.

Tags:

Please reload

Please reload

Kategorien

© 2019 FFC Wacker

  • Instagram Social Icon