Recent Posts

Die D2 gewinnt gegen SpVgg Markt Schwabener Au

June 16, 2015

 Die D2 des FFC Wacker behält ihren Aufwärtstrend bei. Das Team gewann am Wochenende gegen die zweite Vertretung der SpVgg Markt Schwabener Au mit 1:0 und hat damit nun drei der vergangenen vier Spiele für sich entschieden. Dabei machte die Mannschaft allerdings zu wenig aus ihren Möglichkeiten.

 

Nach einem recht zähen und verfahrenen Beginn übernahmen die Wacker-Mädchen etwa ab der 10. Minute das Spiel und dominierten die Partie in der ersten Hälfte zunehmend. Bei gefühlt 80 Prozent Ballbesitz spielten sich die Angreiferinnen zum einen aber immer wieder in der vielbeinigen und kämpferischen Abwehr der Markt Schwabener fest und zum anderen agierten sie einmal mehr vor dem Tor zu umständlich. Wie so oft in dieser Saison fehlte der Mannschaft in letzter Konsequenz der Zug zum Tor. Und schließlich scheiterte sie bei einigen guten Gelegenheiten denkbar knapp. Das Team von Markt Schwabener Au kam dagegen während der gesamten ersten Halbzeit nur einmal gefährlich vor das Tor von Wacker. Bei einem Konter warf sich Wackers Torhüterin Shantina aber rechtzeitig der Angreiferin entgegen und konnte den Ball so abwehren.

 

In der zweiten Halbzeit zeigte sich zunächst das gewohnte Bild. Wacker dominierte, spielte aber zu umständlich und ohne den nötigen Torriecher. Markt Schwabener Au wiederum kämpfte, hoffte auch einen gelungenen Konter und hatte erneut genau eine gute Torchance. Angefeuert von den Zuschauern schien die Mädchen von Markt Schwaben aber mit zunehmender Spieldauer die Hoffnung zu schöpfen, das Spiel gewinnen zu können. Gerade in den letzten zehn Minuten wurde die Partie deshalb von beiden Seiten nochmals sehr intensiv geführt – letztlich mit dem besseren Ende für Wacker. Nach einem sehr guten Angriff setzte sich Tina zwei Minuten vor Abpfiff auf dem linken Flügel durch, passte in die Mitte direkt zu Yukee, und die musste den Ball nur noch zum 1:0 einschieben. Auch wenn das späte Tor für die Spielerinnen der Markt Schwabener Au sehr bitter war, verdient war der Sieg für Wacker allemal und insgesamt wieder einmal viel zu niedrig. „Das Spiel hätte eigentlich 3:0 oder 4:0 für uns ausgehen müssen“, gab Trainerin Valli ihren Spielerinnen auf den Nachhauseweg mit. Auf alle Fälle hätte es nicht so spannend sein müssen, wie es letztlich war.

 

Für Wacker spielten: Amelie, Clara, Denise, Emma, Franka, Gloria, Hannah, Katharina, Lucy, Mathea, Shantina, Tina, Yukee und Zine

Tags:

Please reload

Please reload

Kategorien

© 2019 FFC Wacker

  • Instagram Social Icon