Recent Posts

D1 gewinnt Hallenturnier beim ESV München-Ost

December 17, 2015

 

Am Sonntag, 13.12.2015  gewann die D1 ihr zweites D-Juniorinnen-Hallenturnier in dieser Wintersaison beim ESV München-Ost.

 

Nachdem die Vorrunde in der Jungs-Liga mit einem 6:2 Heimsieg im Nachholspiel gegen den TSV Grünwald erfolgreich abgeschlossen, der 3. Tabellenplatz gesichert und sogar an Punkten mit Tabellenzweiten gleichgezogen werden konnte, startete die D1 letztes Wochenende in Maisach in ihr erstes Hallenturnier beim SV Rot-Weiß Überacker. Dieses Turnier mit 6 Mannschaften wurde im Modus Jeder-gegen-jeden gespielt und mit 24:0 Toren recht deutlich gewonnen.

 

An diesem Wochenende stand für die D1 nun das zweite Hallenturnier auf dem Plan, ohne vorher ein einziges Mal in der Halle trainiert zu haben. Das Turnier diente somit als Trainingsersatz, denn es trat fast die gesamte Mannschaft in München-Ost an: Isabel, Yukee, Klara B., Sina, Sofia, Fiona, Sara M., Paula, Sarah K., Tina, Luka und Shantina waren dabei.

 

Das Turnier wurde mit 4 Feldspielerinnen und 1 Torwart gespielt. Bei dem großen Kader wurde daher viel gewechselt und der Spielfluss kam in manchem Spiel nicht so recht in Gang.

 

Relativ spät um 15:00 Uhr begann das gut organisierte, mit 10 Mannschaften und 9 Minuten Spielzeit aber sehr lange Turnier mit dem Spiel gegen den TSV Hohenbrunn. Die D1 spielte sehr zaghaft, auf Sicherheit bedacht und mehr nach hinten zum Torwart als nach vorne aufs gegnerische Tor. Tina rettete mit ihrem Tor zum 1:0 den Sieg, der bei einer der zahllosen Rückpass-Aktionen unnötig in Gefahr geriet, als mit einem Pfostentreffer ein halbes Eigentor gelang.

 

Nachdem die Mädels nach dem schläfrigen Beginn von den Trainern Sara und Jean wachgerüttelt wurden, lief es im zweiten Spiel gegen die SpVgg Markt Schwabener Au um einiges besser. Nach 2 Pfostentreffern fielen die Tore wie am Schnürchen. Fiona, Tina, Sarah K. und Isabel mit einem Hattrick trugen sich in die Trefferliste ein, so dass am Ende ein ungefährdeter 6:0 Sieg stand.

 

Mit dem SC Baldham-Vaterstetten stand als nächstes ein guter Gegner auf dem Programm, der mit zwei kleinen und jungen Stürmerinnen schon sympathisch das Turnier aufgemischt und ebenfalls zwei Siege eingefahren hatte. Die D1 tat sich wieder schwerer und so musste Paula mit einem Freistoß aus großer Entfernung ins obere linke Eck den Bann zum 1:0 brechen. Direkt von der Auswechselbank kommend sprintete Isabel nach vorne, überraschte die Gegnerinnen und sorgte mit dem ihrem Tor zum 2:0 für die Entscheidung.

 

Damit stand der 1.Platz in der Gruppe A fest und beim 5:0 gegen MSV Bajuwaren konnte ein lockerer Sieg errungen werden. Paula (2x), Fiona, Isabel und Tina waren die erfolgreichen Torschützen.

 

Im Halbfinale trat man nun gegen den hoch eingeschätzten und weit angereisten 1.FC 1911 Passau an, der in seiner Gruppe B lediglich auf dem 2.Platz gelandet war. Die Passauer, die ebenfalls mit großem Kader angereist waren und viel ausprobiert hatten, schickten nun ihre großen Mädels aufs Feld und konnten tatsächlich die Wacker-Abwehr überrumpeln. Shantina entschied sich auf der Linie zu bleiben und konnte von dort das 0:1 und damit das erste Gegentor der bisherigen Hallensaison nicht verhindern. Die Wacker-Mädels antworteten mit wütenden Gegenangriffen. Ein ums andere Mal konnte die Passauer Torhüterin parieren, bis sie bei einem Torschuss von Fiona machtlos war. Der verdiente 1:1 Ausgleich war geschafft und ein weiteres Tor wollte nicht gelingen, so dass ein 7-Meter-Schiessen die Entscheidung bringen musste. Hier war das Glück auf Seiten der Wacker-Mädels. Fiona, Paula und Luka konnten ihre 7-Meter verwandeln und die nun im Tor stehende Sofia konnte 2 Schüsse halten. Es stand 3:2 für die D1, als es mit den letzten Schützinnen zum Duell der Torhüterinnen kam. Sofia hämmerte den Ball an den linken Pfosten und Passau hatte die Chance auszugleichen. Doch auch der Passauer Torfrau versagten die Nerven, das spannende 7-Meter-Schiessen war 3:2 gewonnen und die Mädels feierten den glücklichen, aber verdienten Finaleinzug.

 

Im Finale spielte man wieder gegen den SC Baldham-Vaterstetten, die ihr Halbfinale unerwartet und ebenfalls im 7-Meter-Schiessen gewonnen hatten. Das Spiel verlief ähnlich wie das Gruppenspiel, obwohl spielerisch überlegen klappte das Zusammenspiel nach vorne nicht optimal. Als die gegnerische Torhüterin einen Abstoß über die Mittellinie geschossen hatte und es Freistoß gab, war wie im Gruppenspiel Paula zur Stelle. Von der Mittellinie nagelte sie den Ball ins Baldhammer Tor, die Erleichterung war groß. Es wurden noch zwei Großchancen vergeben, doch am Ende stand kurz vor 20:00 Uhr der 1:0 Finalsieg und der Gewinn des Turnieres fest.

 

Bei einigen Aktionen war heute zu spüren, dass sich die Mädels mit der Umstellung vom Rasen auf die Halle noch schwer taten. Die Laufwege und Passwege (nach vorne, nicht nach hinten) können mit dem diese Woche beginnenden Hallentraining noch einstudiert werden. doch letztendlich stand der 1. Platz und Paula durfte verdientermaßen den Pokal - einstimmig von der Mannschaft beschlossen - mit nach Hause nehmen.

Tags:

Please reload

Please reload

Kategorien

© 2019 FFC Wacker

  • Instagram Social Icon