Recent Posts

D1 bewahrt die weiße Weste

October 12, 2016

Von: Joppi

 

Im vierten Saisonspiel ging es für die noch punktverlustfreie D1 auswärts ans andere Tabellenende zum noch punktlosen SV Sentilo Blumenau.

 

Trotz mehrmaliger Warnung, das Spiel nicht auf die leichte Schulter zu nehmen, merkte man in der Anfangsphase, dass die Mehrheit der Mädels hier mit einem Spaziergang gerechnet hatte. Der Gegner zeigte sich allerdings mental gut eingestellt und stemmte sich mit allen Mitteln gegen die zu Anfang relativ unstrukturierten Angriffe unserer Mannschaft. Das Spiel fand zwar hauptsächlich in der gegnerischen Hälfte statt, zu viele hohe und ungenaue Bälle ins offensive Zentrum brachten aber lange nichts zählbares ein.

 

Als sich die Mädels dann doch mal auf ihre Stärke des flachen Kombinationsspiels besinnen konnten führte gleich der erste gut zu Ende gespielte Angriff zur Führung. Nadia trieb den Ball in der eigenen Hälfte Richtung Gegner und zog diesen auf sich wodurch sich die Möglichkeit bot, Schotti in der Mitte frei zu spielen. Diese steckte den Ball durch zu Sarah, die daraufhin eine scharfe flache Hereingabe vor das Tor brachte. Die entscheidende Richtungsänderung gab schließlich Emily dem Ball und ließ dem gegnerischen Torwart keine Abwehrchance. Im Anschluss kamen nun aber die Jungs zu hochkarätigen Chancen. Einen schwer einzuschätzenden Fernschuss konnte Pia gerade noch an die Latte lenken und kurz darauf stand unsere Torfrau gleich wieder im Mittelpunkt als sie den fliegenden Ball von oder sogar hinter der Linie wieder hinausschaufelte. Die Freude der Jungs über den vermeintlichen Ausgleich war groß, ebenso wie die Verwirrung der Mädels und der Zuschauer. Da der Schiedsrichter auch nicht sicher auf Tor entscheiden konnte, blieb es allerdings bei der zu diesem Zeitpunkt glücklichen Führung des FFC. In der Folge bemühten sich die Mädels allerdings wieder mehr, das Spiel an sich zu reißen und so kam Alicia zu einem ihrer gefürchteten Schüsse aus zweiter Reihe, der als Aufsetzer auf dem nassen Rasen durchrutschte und im unteren Toreck das Netz zappeln ließ.

 

In der anschließenden Halbzeitunterbrechung wurde nicht nur von Trainerseite sondern auch von den aufmerksamen Einwechselspielerinnen beanstandet, das Spiel zu leicht genommen zu haben. Diese Selbsterkenntnis führte dazu, dass nach der Pause ein konzentrierterer Auftritt der Mädels zu beobachten war. Es war wieder Alicia, die sich ein Herz fasste und weit außerhalb des Strafraums einen Schuss abgab, der unhaltbar zum 3:0 abgefälscht wurde. Mit dieser sicheren Führung im Rücken konnte nun Melli wieder in ihre Rolle als Teilzeitstürmerin schlüpfen und schoss kurz vor Schluss noch das 4:0 durch eine schöne Finte von halblinker Position Richtung Zentrum gefolgt von einem gezielten Abschluss ins lange Eck.

 

Fazit:

Die teilweise sehr junge gegnerische Mannschaft hat es unseren Mädels lange Zeit sehr schwer gemacht und zeigte eine hochmotivierte Vorstellung. Dennoch fehlten ihnen noch die Mittel, unsere Mannschaft in den guten Phasen gänzlich in Schach zu halten. Den Mädels bleibt nach diesem Tag die Erfahrung, dass kein Gegner zu unterschätzen ist; auch vermeintlich leichtere Spiele müssen erst einmal gewonnen werden!

 

Es spielten: Pia, Melli, Nadia, Helena, Klara, Sarah, Alicia, Clara Scho., Sina, Emily, Clara Schn., Zoe, Angelina

Tags:

Please reload

Please reload

Kategorien

© 2019 FFC Wacker

  • Instagram Social Icon