Recent Posts

D1 gewinnt das Hallenturnier beim SV Rot-Weiß Überacker

December 7, 2016

Von: Thomas L. und Joppi

 

Nachdem sich die D1 in der Vorwoche für die Endrunde der Oberbayerischen Hallenmeisterschaft, die mit Fusalregeln gespielt wird, qualifizieren konnte, stand an diesem Wochenende (03.12.2016) ein „normales“ Hallenturnier beim SV Rot-Weiß Überacker auf dem Plan.

 

Überraschenderweise wurde dieses Turnier jedoch nicht nach den gewöhnlichen Regeln des Hallenfußballes gespielt sondern nach einer recht eigenwilligen Mischung aus Futsal- und Hallenfußball-Regeln. Spielgerät war ein Futsal-Ball, was unseren Mädels durchaus entgegenkam. Auf der einen Seite des Spielfeldes durfte mit der Bande gespielt werden, nicht jedoch auf der anderen. Hier gab es ein Seitenaus wobei der Ball eingerollt werden musste. Auch durften Rückpässe zum Torwart mit der Hand aufgenommen werden. Ferner war es dem Torwart erlaubt, über die Mittellinie auszuwerfen, was ja gewöhnlich mit einem indirekten Freistoß geahndet wird. Auch wenn dieser Regelmix etwas gewöhnungsbedürftig war, so sollte er jedoch nicht entscheidend für das Turnier werden.

 

Angenehm war allerdings, dass das Turnier in einem Jeder-gegen-Jeden-Modus mit 6 Mannschaften stattfand. Auf diese Weise waren die Wartezeiten zwischen den Spielen kurz und das Turnier nach zweieinhalb Stunden auch schon beendet.

 

Im ersten Spiel traf unser Team auf die Mädels vom SV DJK Taufkirchen. Auch wenn unsere Mannschaft spielerisch klar überlegen war, so litt sie jedoch unter einer ungewohnten Abschlussschwäche und konnte das Spiel nur mit Mühe und in letzter Sekunde mit 2:1 gewinnen. Der gegnerische Trainer, der gegen uns bei der Oberbayerischen Hallenmannschaft noch eine 7:1 Klatsche hatte hinnehmen müssen, war sichtlich genervt, da aus seiner Sicht dem Siegtreffer unserer Mannschaft ein Foul an seiner Torhüterin vorausgegangen war. Im zweiten Spiel gegen den FC Aich setzte sich der Schlendrian, der insbesondere bei den Torabschlüssen sehr auffällig war, fort und eine für die kurze Spielzeit massige Anzahl an hochprozentigen Torchancen wurde teilweise kläglich vergeben. So kämpften und rackerten sich die Gegner trotz einer erkennbaren spielerischen Überforderung zu einem 0:0 Endstand. In der anschließenden Pause hielt das Trainerteam in der Kabine eine Brandrede und forderten von allen Spielerinnen eine deutliche Leistungssteigerung.

 

Diese deutliche Ansprache verfehlte ihre Wirkung nicht, denn im dritten Spiel gegen den SC Unterpfaffenhofen verbesserte sich das Zusammenspiel und die Laufbereitschaft und die Mannschaft fing stellenweise an zu zeigen, was spielerisch in ihr steckt. So konnte man mit 2:0 den ersten Start-Ziel-Sieg des Tages einfahren.

 

Nun endlich warmgelaufen, lief der Wacker-Motor in den folgenden Partien wieder deutlich besser. Mit schnellem und präzisem Spiel, gutem Pressing und konzentrierten Abschlüssen konnte die D1 die beiden letzten Spiele des Turniers gegen SV Rot-Weiß Überacker 2 und 1 schließlich klar für sich entscheiden und, aufgrund des besseren Torverhältnisses, auch den Turniersieg für sich reklamieren.

 

Insgesamt betrachtet war unsere Mannschaft sicherlich die spielerisch beste in diesem Feld und hat den Turniersieg verdient errungen. Trotzdem gehört es zu den Erkenntnissen dieses Tages, dass immer auch gearbeitet werden muss für den gemeinsamen Erfolg. So oder so werden die Mädels beim nächsten Turnier in Hohenbrunn (18.12.2016), einem C-Juniorinnen Turnier, noch eine Schippe drauflegen müssen um auch dort erfolgreich bestehen zu können.

 

Dabei waren: Pia, Michelle, Helena, Nadia, Sina, Klara B., Clara Scho., Alicia, Fanni, Antonia, Angelina, Emily

Tags:

Please reload

Please reload

Kategorien

© 2019 FFC Wacker

  • Instagram Social Icon