Recent Posts

Auch im zweiten Rückrundenspiel Kantersieg für U12!

November 21, 2018

Das letzte Meisterschaftsspiel eine Woche zuvor mit dem haushohen Sieg gegen die DJK Pasing hat die Spielerinnen der U12 endgültig von der Torflaute befreit. So starteten die Mädels am 18.11.18 bereits um 10:00 Uhr auf dem noch gefroren Rasen in das zweite Rückrundenspiel bei Post SV mit viel Selbstbewusstsein.

 

 Dennoch blieb die erste Viertelstunde erfolglos ohne Tor. Mit dem 2-3-2-1 war das Team sehr offensiv aufgestellt und begann früh mit dem Pressing am gegnerischen Strafraum. Luca bediente mit ihrer Ecke in der 6. Spielminute die Offensivspitze um Sara, Zoe und Filippa, die leider alle nacheinander am Torwart scheiterten. Vicki versuchte es als nächste mit einem Fernschuss, der mit Hilfe der Latte von der Torhüterin des PSV gehalten wurde. Die Spannung stieg und Filippa belohnte ihre Mannschaft dann endlich in der 18. Spielminute durch eine Vorlage von Eli zum 0:1. Immer wieder versuchten die Gegner aus ihrer Hälfte zu kommen, wurden aber von Vicki als „Sechser“ aufgehalten. Sollte es Ihnen dennoch gelingen, scheiterten sie spätestens an der sicheren Abwehrkette. Sara machte nach einem starken Spielaufbau der Wackermädels in der 25. Minute auch noch Bekanntschaft mit der gegnerischen Latte. In dieser Phase wirkte der Ball wie verhext und wollte nicht ins Tor.

 

Vor der Halbzeit verließ die Spielerinnen des FFC Wacker leider die Konzentration, es wurde inkonsequent zum Ball gegangen und leider war vom vorgepredigten Aufbauspiel über die Flügel wenig zu sehen. Das nutze der Gegner und glich in der 30. Minute zum 1:1 aus. Das unerwartete Gegentor zeigte Wirkung, denn plötzlich drehten die Mädels kurz vor der Pause noch einmal voll auf und ließen die Schmach nicht lange auf sich sitzen. So kam es durch ein gelungenes Aufbauspiel über die Flügel dazu, dass Sara sich rechts außen durchsetzen konnte, direkt aufs Tor abzog und mit dem 1:2 die erneute Führung sicherstellte.

In der Halbzeitpause wurde intensiv mit den Spielerinnen besprochen, noch stärker die Bewegung zum Ball zu suchen, besonderes in der Rückwärtsbewegung und einen schnelleren Torabschluss anzustreben.

 

Das wurde auch prompt umgesetzt und so war es kein Wunder, dass Zoe in der 36. Spielminute zum verdienten 1:3 einnetzen konnte. Über außen wurde endlich mehr Druck gemacht. Immer wieder bedienten Antonia oder Vicki aus zentraler Position die Flügelspielerinnen Louise und Elli, die sich zwar in starken Zweikämpfen durchsetzen konnten, dann aber leider im Torabschluss scheiterten. Doch es sollte sich bezahlt machen, dass unsere Offensivkräfte nicht aufgaben. Plötzlich eroberte Vicki den Ball im Mittelfeld, ließ einige Gegenspielerinnen durch cooles Dribbling stehen und legte dann im Strafraum uneigennützig der freistehenden Eli auf, die das 1:4 eiskalt verwandelte.FFC Wacker drückte immer mehr von hinten, sodass selbst Luca Fernschüsse aufs gegnerische Tor feuern konnte. Erneut kam Sara durch ein gut eingeleitetes Flügelspiel über Linksaußen zum Torschuss, der Torwart konnte den Schuss abwehren, ließ ihn aber auf die bereits lauernde Eli prallen, die in der 54. Spielminute ohne zu zögern ihr zweites Tor erzielte.

 

Als könnten die Mädels nicht genug bekommen, ließ sich Filippa von Eli inspirieren und verwandelte in der 57. Minute aus spitzem Winkel von links zum Endstand 1:6.Mit einem verdienten Sieg und einem breiten Grinsen auf den Backen spielten die Wackermädels noch ein freundschaftliches Elfmeterschießen mit dem PSV, da sie wieder einmal nicht genug bekommen konnten.

 

Erkennbar ist eine deutliche Leistungssteigerung der Mannschaft zwischen Hin- und Rückrundenspiel. Dennoch gibt es Verbesserungspotential und viel Arbeit während der Winterpause, um gegen die starken Rivalen der Kreisliga KL02 ab Mai ebenso gut abzuschneiden.

 

Text: Ilyas Folkjaer

Foto: Michael Pröll

Tags:

Please reload

Please reload

Kategorien

© 2019 FFC Wacker

  • Instagram Social Icon