Recent Posts

FFC Wacker mit deutlichem Auswärtssieg gegen Würzburger Kickers


Die Würzburger Kickers empfangen am Nachholspieltag des 13. Spieltages am Montagnachmittag den FFC Wacker. Beide Clubs haben die Möglichkeit Punkte im Abstiegskampf zu sammeln, der nun in der Regionalliga Süd beginnt. Mit einem Sieg kann der FFC Wacker seine Position in den oberen Tabellenrängen festigen. Wird der FFC Wacker diese Chance nutzen?



Aufstellung FC Würzburger Kickers:


33 Johanna Popp - 7 Maria Ansmann - 13 Daniela Hofmann - 16 Jule Dickmeis - 18 Marisa Gath - 19 Jovana Markovic - 20 Nicola Kreußer - 22 Franka Ziegler - 24 Laura Gerst - 25 Merle Dierks - 58 Lena Betz


Auswechselspielerinnen:

1 Lara Wagner - 6 Victoria Maidhof - 12 Ela Schlicker - 17 Christina Neufeld - 21 Jeanette Harttung - 55 Sarah Zottmann - 77 Miriam Fernandez-Giro Munoz


Aufstellung FFC Wacker München:


1 Veronika Gratz - 5 Annick Leisching - 6 Jana Schuster - 7 Paula Ulreich - 9 Merle Bublitz - 10 Lea Volkmer - - 12 Sonja Kolb - 13 Lisa Flötzner - 15 Anna Rieder - 17 Kira Winter - 20 Irini Gkasimpagiazova


Auswechselspielerinnen:

23 Lara Dörfel - 3 Merle Härtinger - 4 Resmije Maloku - 8 Cagla Korkmaz - 11 Janine Gibson - 21 Carla Ritz


SRin Alina Lange - SRA Assistent - Til Waschkowitz - SRA Assistentin Silke Schlegel


DIE ERSTE HALBZEIT Strahlender Sonnenschein herrscht zum Anpfiff der Begegnung. Auf gegnerischem Rasen übernimmt die Gästetruppe gleich von Anfang an die Spielführung. In der 7. Minute spielt sich der FFCW die erste Freistoßchance heraus. Die Kugel schießt Angreiferin Lisa Flötzner in Richtung gegnerischen Kasten, doch die Abwehr rettet. Daraufhin legen die Platzfrauen den Fokus auf die Abwehr und versuchen mittels Konterspiel zum Torerfolg zu kommen, bekommen aber keinen Zugriff auf den Gegner. In der 8. Spielminute erarbeitet sich der FFC Wacker bereits die nächste sehr gute Schusschance. Das Spielgerät schießt Offensivspielerin Lisa Flötzner in Richtung gegnerischen Kasten, doch die Defensive rettet erneut. Dann erarbeitet sich das Heim-Team in der 10. Minute eine exzellente Chance per Konter. Eine Spielerin befördert das Leder in Richtung gegnerischen Kasten, doch die Verteidigung um Sonja Kolb klärt. Direkt darauf folgen einige sehr gute Chancen der Gastmannschaft. Die Stürmerin Kira Winter schießt den Ball haarscharf in der 12. Minute am Gehäuse vorbei. Noch in derselben Minute hat der FFC Wacker erneut eine gefährliche Torchance. Die Kugel schießt Abwehrreckin Irini Gkasimpagiazova am Tor vorbei. Kurz darauf hat der FFCW eine weitere ausgezeichnete Schusschance. Mittelfeldfrau Annick Leisching schießt das Spielgerät dann am Kasten vorbei. Auf fremdem Platz geht der FFC Wacker engagiert zu Werke, dominiert das Spiel weiterhin und überzeugt mit vielen Torchancen. In der 16. Minute kommt der FFCW zu einer Freistoßchance. Das Leder schießt Angreiferin Lisa Flötzner knapp übers Gehäuse. In der nächsten Minute spielt sich der FFC Wacker eine weitere hervorragende Schusschance heraus. Mittelfeld-Allrounderin Lea Volkmer schießt den Ball aufs gegnerische Gehäuse, doch die Schlussfrau bereinigt die Situation. Die Kickers erarbeiten sich schließlich in der 19. Minute eine gute Torgelegenheit per Konter. Die Kugel bugsiert eine Spielerin in Richtung gegnerischen Kasten, doch die Hintermannschaft klärt die Situation. In der 26. Spielminute geht der FFCW verdient in Führung. 20 Meter vor dem gegnerischen Gehäuse setzt sich Offensivspielerin Kira Winter gegen den gegnerischen Abwehrverbund durch und befördert das Spielgerät per Aufsetzer rechts unten ins Tor. Beim Treffer hat die Torhüterin Johanna Popp keine Chance, den Treffer zu verhindern. Nach 30 gespielten Minuten bleibt die Auswärtsmannschaft weiterhin spielbestimmend. In der 31. Minute schießt Mittelfeldspielerin Jana Schuster bei einer hervorragenden Torchance das Leder knapp am gegnerischen Kasten vorbei. In der 34. Spielminute kann der FFCW die Führung dann weiter ausbauen. In Bedrängnis bugsiert Stürmerin Merle Bublitz den Ball per gefühlvollen Heber rechts oben ins Tor. Die Schlussfrau hat zum wiederholten Male keine Chance, den Treffer zu verhindern. In der 37. Minute erfolgt eine weitere erstklassige Schusschance für den FFC Wacker durch Angreiferin Kira Winter. Im Anschluss an diese Aktion verfolgen die Münchnerinnen einen offensiv ausgerichteten Kombinationsfußball und versuchen den Gegner mithilfe eines dominanten Ballbesitzspiels mürbe zu machen. Hierbei verhalten sie sich taktisch sehr diszipliniert. In der 38. Spielminute sieht Mittelfeldfrau Nicole Kroißer von Referee Alina Lange die Gelbe Karte nach einem taktischen Foulspiel. Die Schiri-Entscheidung ist korrekt. In der 40. Minute kommt es bei der Gastmannschaft zu einer guten Kopfballchance. Mittelfeldfrau Annick Leisching köpft die Kugel aufs gegnerische Gehäuse, doch die Keeperin bereinigt die Situation. In der 43. Spielminute kommt es für den FFCW zu einer weiteren sehr guten Schusschance. Offensivspielerin Merle Bublitz schießt das Spielgerät knapp übers Tor. Bei einem Zwischenergebnis von 0:2 ertönt der Halbzeitpfiff. DIE ZWEITE HALBZEIT Der FFCW knüpft an die Leistung unmittelbar vor dem Seitenwechsel an und startet voller Elan in den zweiten Durchgang. Die Defensiv-Allrounderin der Kickers, Maria Anzmann, sieht infolge eines taktischen Fouls in der 48. Minute von Schiedsrichterin Alina Lange völlig zu Recht die Gelbe Karte. Fünf Minuten nach der Verwarnung kommt es bei der Auswärtsmannschaft zu einer Auswechslung: Mittelfeldakteurin Jana Schuster verlässt den Platz, Janine Gibson betritt den Rasen. Im Anschluss sieht Stürmerin Lisa Flötzner infolge eines Foulspiels in derselben Minute von Schiri Alina Lange berechtigterweise den Gelben Karton. In der 56. Spielminute kommt es bei der Gastmannschaft durch Angreiferin Merle Bublitz zu einer weiteren Schusschance. Nach 60 gespielten Minuten bleibt der FFC Wacker weiterhin das dominantere Team. Bei der Heimelf kommt es in der 67. Minute zu einem Doppelwechsel: Mittelfeldfrau Marisa Garth geht vom Platz, Jeannette Harttung ersetzt sie auf derselben Position. Die zweite Auswechslung ist Mittelfeldspielerin Merle Dirks, die zweite Einwechslung Christina Neufeld. Der FFCW ist spielbestimmend und kommt in der 73. Spielminute zu einer weiteren ausgezeichneten Schusschance. Offensivspielerin Merle Bublitz schießt das Leder aufs Tor, doch die Keeperin pariert. Auf gegnerischem Geläuf agiert das Gäste-Team weiterhin mit viel Selbstvertrauen. Bei der Heimmannschaft kommt es in der 81. Minute zu einem Doppelwechsel: Angreiferin Laura Gerst verlässt das Spielfeld, Mittelfeldakteurin Miriam Fernandez-Giro Munoz kommt ins Spiel: Die zweite Auswechslung ist Verteidigerin Maria Anzmann, die zweite Einwechslung Mittelfeldfrau Ela Schlicker. In derselben Minute kommt es bei der Gästetruppe ebenfalls zu einer Auswechslung: Offensivspielerin Lisa Flötzner muss in die Kabine, Merle Härtinger, U17 Spielerin des FFC Wacker, kommt in die Begegnung und gibt ihr Debüt in der Regionalliga. Als Lohn für die ansprechende Leistung erzielt der FFC Wacker zwei Minuten nach dem Wechsel einen weiteren Treffer. Nach dem Eckstoß des FFCW kann Paula Ulreich den Ball annehmen und weiterreichen an die Verteidigerin Sonja Kolb, die den Ball drei Meter vor dem Kasten der Gegner unattackiert per Abstauber links unten ins Gehäuse schiebt. Beim Gegentreffer hat die Torfrau wieder keine Chance. Drei Minuten nach dem Gegentreffer kommt es bei der Heimelf zu einer Auswechslung: Mittelfeldspielerin Jovana Markovic muss runter, Victoria Meidhof kommt in die Partie. Eine Minute nach dem Spielerinnentausch des Heim-Teams kommt es bei der Auswärtsmannschaft zur dritten Auswechslung: Stürmerin Kira Winter geht runter, Mittelfeldakteurin Resmije Maloku greift nun ins Spielgeschehen ein. Nur eine Minute später kommt es beim FFCW zu einer erneuten Auswechslung: Mittelfeldfrau Annick Leisching verlässt den Platz, Abwehrspielerin Carla Ritz betritt den Rasen. Der FFC Wacker erarbeitet sich in der 87. Spielminute eine weitere exzellente Schusschance. Janine Gibson schießt die Kugel aufs Tor, doch die Keeperin pariert. In der 90. Minute kommen die Würzburger Kickers zur letzten Aktion des Spiel, doch Torhüterin Veronika Gratz kann den ungefährlichen Ball unter Kontrolle bringen. Nach Schlusspfiff steht ein 0:3 zu Buche. Die Münchnerinnen ließen über neunzig Minuten nichts anbrennen und konnten am Ende einen souveränen Sieg in Unterfranken gegen den Absteiger aus der 2. Bundesliga eintüten. Die Würzburger wurden vor heimischer Kulisse in die Schranken gewiesen.


Für den FFC Wacker geht es am 01.05.2022 um 14:00 Uhr auf heimischem Geläuf weiter. Gegner ist der SV Frauenbiburg.


Fotos von Dietmar Ziegler: https://diz-pix.de/