Recent Posts

FFC Wacker holt sich Pokalsieg und qualifiziert sich für DFB-Pokal


Der 1.FFC Hof richtet gemeinsam mit dem Bayerischen Fußball-Verband am Samstag, den 11. Juni das Verbandspokalfinale der Frauen aus. Der Bayernligist schloss die Saison zuvor als Tabellenerster ab und spielt somit in der nächsten Saison wie Ihr Gegner der FFC Wacker München in der Regionalliga Süd. Die Gäste aus München hatten sich erst in der Vorwoche mit einem 3:1 Sieg gegen den Regionalliga Süd (Staffel 2) Tabellenersten den SV 67 Weinberg für das Finale qualifiziert. Die Gastgeber bezwangen den Regionalliga Absteiger FC Forstern im Halbfinale.

Der FFC Wacker München geht somit als rechnerischer Favorit in das Match, bei dem es nicht nur um den Sieg des Pokals, sondern auch um die Teilnahme am DFB-Pokal geht. Mehr als 250 Zuschauer freuten sich daher auf ein spannendes Spiel.

Aufstellung 1.FFC Hof:

22 Sarah Kirsch - 3 Juliane Tröger - 4 Emily Görisch – 7 Nemcova Alzbeta - 8 Isabell Kastner - 9 Pui San Yau - 10 Laura Bauer - 11 Katharina Fürst - 13 Stephanie Köhler - 15 Lilli Penzel - 16 SabineSattler

Auswechselspielerinnen:

1 Sina Wunderlich - 2 Annika Hahn - 5 Sophia Görisch - 6 Natalie Fischer - 14 Sabrina Meier - 17 Sophie Wilke - 20 Lisa Pawlik


Aufstellung FFC Wacker München:

22 Sofia Anton - 5 Annick Leisching - 7 Paula Ulreich - 8 Cagla Korkmaz - 10 Lea Volkmer - 11 Janine Gibson - 12 Sonja Kolb - 13 Lisa Flötzner – 14 Laura Frech - 17 Kira Winter - 20 Irini Gkasimpagiazova


Auswechselspielerinnen:

1 Veronika Gratz - 2 Merle Härtinger - 9 Merle Bublitz - 15 Mari Krogsgard - 18 Lena Grabmeier - 23 Sophie Marten - 24 Alicia Leyh


SR Stephan Czepluch - SRA Patrick Zahner - SRA Maximilian Zenk


DIE ERSTE HALBZEIT Bei purem Sonnenschein wird die Begegnung eröffnet. Auf gegnerischem Rasen ist der FFCW von Anfang an sichtlich stärker. Die Münchnerinnen bemühen sich direkt nach Spielstart um ein stafettenreiches Zirkulationsspiel und versuchen den Gegner mithilfe eines dominanten Ballbesitzspiels aus der Partie zu nehmen. Hierbei verhalten sie sich taktisch sehr diszipliniert. Mittelfeldspielerin Annick Leisching erhält nach einem Freistoß durch Irini Gkasimpagiazova den Ball und kommt für den FFC Wacker München in der 7. Spielminute zu einem gefährlichen Schuss aufs Tor. Aus 20 Metern schießt sie den Ball knapp am linken Pfosten vorbei. Der FFC Hof erhält in der 8. Minute einen Freistoß, nachdem Annick Leisching ihre Gegenspielerin Stephanie Köhler kurz vor der Außenlinie zu Fall brachte. Emily Görisch schießt das Leder aus 40 Metern auf das Tor, doch die Keeperin Sofia Anton vereitelt den Treffer. Nach 15 Spielminuten bleibt der FFCW dominanter und bestimmt weiterhin das Spielgeschehen. Die Gästetruppe erarbeitet sich in der 16. Spielminute eine ausgezeichnete Kopfballchance. Den Ball köpft Abwehrspielerin Laura Frech nur knapp am Kasten des Gegners vorbei. In der 20. Minute geht der FFCW dann verdient in Führung. Im Strafraum bringt Mittelfeldspielerin Janine Gibson die Kugel per Flachschuss, nach einem kurzen Sololauf, links unten im Gehäuse unter. Beim Treffer hat die Keeperin Sarah Kirsch keine Chance. Vorlagengeberin war Cagla Korkmaz mit einem Flachpass in der gegnerischen Hälfte. Nach gespielten 45 Minuten beendet Referee Stephan Czepluch die erste Halbzeit bei einem Zwischenergebnis von 0:1. DIE ZWEITE HALBZEIT Nach Wiederanpfiff bleibt der FFCW das tonangebende Team. Zu Beginn von Halbzeit zwei verfolgen die Münchnerinnen einen modernen, offensiv ausgerichteten Fußball und versuchen durch gute Raumaufteilung gefährliche Spielsituationen zu kreieren. Dabei gehen sie sehr überlegt zu Werke. Als Belohnung für den spielerischen Eifer markiert das Gäste-Team in der 48. Spielminute eine weiteres Tor. Völlig unbewacht im Strafraum bringt Angreiferin Kira Winter das Spielgerät per Flachschuss links unten im Kasten unter. Torvorbereiterin war Defensivspielerin Irini Gkasimpagiazova mit einem Traumpass aus der eigenen Hälfte. Die Spielerin Krantz vom 1.FFC Hof sieht in der 52. Minute von Referee Stephan Czepluch Gelb. In der 53. Spielminute kommt der FFC Wacker München erneut zu einer gefährlichen Freistoßchance. Offensivspielerin Lisa Flötzner schießt das Leder hauchdünn übers Gehäuse. Infolge eines taktischen Fouls sieht Annick Leisching in der 54. Minute von Schiri Stephan Czepluch die Gelbe Karte. Durch Stürmerin Lisa Flötzner erspielt sich die Gastmannschaft in der 57. Spielminute erneut eine ausgezeichnete Schusschance. In der 59. Minute kommt es bei der Heimmannschaft zu einer positionsgetreuen Auswechslung: Abwehrspielerin Sattler geht vom Platz, Sattler betritt den Rasen. Eine Minute nach dem Spielerinnentausch des Heim-Teams wechselt auch der FFCW, um für frischen Wind in der Kreativzentrale zu sorgen: Mittelfeldfrau Janine Gibson verlässt das Spielfeld, Stürmerin Merle Bublitz kommt ins Spiel. Auf fremdem Rasen geht FFC Wacker München weiterhin voller Elan zu Werke. Bei der Heimelf kommt es in der 63. Spielminute zum zweiten Spielerinnenwechsel: Spielerin Pui San Yau muss in die Kabine, Sophia Görisch vertritt sie auf derselben Position. Acht Minuten später kommt es beim FFC Hof zu einer erneuten Auswechslung: Stephanie Köhler muss runter, Natalie Fischer kommt in die Begegnung. In derselben Minute kommt es bei der Gastmannschaft zu einer ebenfalls zu einer Auswechslung: Angreiferin Kira Winter geht runter, Lena Grabmeier kommt in die Partie. Nach 75 Spielminuten bleibt der FFCW das tonangebende Team. In der 77. Minute spielt sich FFC Wacker München anschließend eine weitere hervorragende Schusschance heraus. Den Ball schießt Mittelfeldspielerin Annick Leisching hauchdünn übers Tor. In der 80. Spielminute erzielt der FFCW schließlich eine weitere Bude. Unbedrängt im Strafraum bringt Angreiferin Lena Grabmeier die Kugel per gefühlvollen Heber mittig im Tor unter. Die Torhüterin hat erneut keinerlei Chance, den Ball abzuwehren. Vorarbeit leistete Offensivspielerin Merle Bublitz mit einem Flachpass von der rechten Seite nach einem Zuspiel von Mittelfeldfrau Paula Ulreich im Mittelfeld. In der 81. Minute kommt es bei der Gästetruppe zu einer positionsgetreuen Auswechslung: Mittelfeldspielerin Cagla Korkmaz verlässt den Platz, Merle Härtinger greift nun ins Spielgeschehen ein. Eine Minute nach dem Spielerinnentausch der Gäste markiert Hof den Anschlusstreffer. Unbewacht in Strafraumnähe bringt Mittelfeld-Allrounderin Fischer das Spielgerät per Flachschuss links unten im Tor unter. Die Gästetruppe zeigt sich nach dem Gegentreffer nicht geschockt und erzielt sogleich in der 84. Spielminute einen weiteren Treffer. Elf Meter vor dem gegnerischen Tor bringt Mittelfeldspielerin Merle Härtinger das Leder per Traumschuss im rechten Kreuzeck unter. Die Schlussfrau hat zum wiederholten Male keine Chance, den Treffer zu verhindern. Assistgeberin war Mittelfeldfrau Annick Leisching mit einem Flachpass. In der 86. Minute kommt es bei der Auswärtsmannschaft zu einer Auswechslung: Keeperin Sofia Anton geht vom Platz, die Reservetorhüterin Veronika Gratz, betritt den Rasen. Vier Minuten später kommt es bei der Gastmannschaft zu einer letzten Auswechslung: Offensivspielerin Lisa Flötzner verlässt das Spielfeld, Mittelfeldakteurin Alicia Leyh kommt ins Spiel. Pünktlich nach der 90. Spielminute pfeift Schiri Stephan Czepluch das BFV Pokalfinale bei einem Ergebnis von 1:4 ab.


Die Münchnerinnen verhielten sich vor dem gegnerischen Kasten effizient und spielten sich in einem ereignisreichen Duell zu einem deutlichen und gleichermaßen verdienten Pokalsieg. Somit wird der FFC Wacker in der kommenden Saison am DFB-Pokal teilnehmen. Die Termine und Paarungen werden zeitnah bekannt gegeben.


Wir bedanken uns bei allen Unterstützern und mitgereisten Fans. Vielen Dank für die lautstarke Unterstützung. Ihr habt dieses Spiel für uns zu einem einzigartigen Erlebnis gemacht.


Der FFC Wacker geht nun in die wohlverdiente Sommerpause. Folgt unserem Instagram oder Facebook Kanal für interessante Neuigkeiten in den nächsten spielfreien Wochen.


Du hast das Spiel verpasst? Hier das Spiel in voller Länge: