Recent Posts

Knappe Niederlage in Obertürkheim


Heute stand das erste Auswärtsspiel für unser Team I auf dem Plan. Der Gegner ist kein geringerer als der VfB Obertürkheim aus Stuttgart. Mit breiter Brust und dem 4:0 Sieg vom letzten Sonntag ging es geschlossen nach Stuttgart. Das Trainerteam um Salah Gahlul, Dennis Hoffmann und Boris Sibila stellte die folgende Startelf auf: Veronika Gratz, Constanza Esperti, Paula Ulreich, Cagla Korkmaz, Merle Bublitz, Alina Jungwirth, Sonja Kolb, Lisa Flötzner, Anna Rieder, Noemi Mallet und Carla Ritz.


Das Spiel begann druckvoll auf beiden Seiten, der VfB presste von Anfang an weit oben und setzte unsere Abwehr stark unter Druck. Bereits in der 10. Minute musste unsere Torfrau Veronika Gratz das erste Mal hinter sich greifen und es stand 1:0 für die Gäste.


Nach dem Spielaufbau passierte ein kleiner Fehler im Aufbauspiel, die Gäste spielten über die linke Seite den Ball in die Mitte und es klingelte das erste Mal für den VfB. Unsere Mädels ließen sich nicht unterkriegen und kamen kämpferisch zurück, als in der 28. Minute das nächste Gegentor für unsere Mädels geschah. Durch ein Zuspiel in den Rücken der Abwehr, das abseitsverdächtig erschien, konnten die Stuttgarterinnen auf 2:0 erhöhen.


Der Rest der ersten Hälfte verlief ohne weitere Vorkommnisse auf beiden Seiten, sodass unsere Mädels mit einem Zwischenstand von 2:0 in die Kabine gingen.

Die erste richtige Chance nach der Halbzeit nutzte der VfB und erzielte das 3:0 für die Gäste in der 48. Minute. Nach einem Ballverlust und der Umstellung auf eine 3er Kette, waren die Stuttgarterinnen in Überzahl und spielten das Tor in Ruhe gegen unsere Abwehr aus.


Anschließend gaben unsere Mädels nochmal Gas und konnten einige gute Torchancen herausspielen, die leider bis zur 63. Minute nicht genutzt wurden. Lisa Flötzner war es, die für unsere Wacker Mädels den Anschlusstreffer durch ein schönes Zuspiel zum 3:1 schoss.


Nun waren unsere Mädels dran das 3:2 zu schießen, durch viele gute Torschüsse, einen Lattentreffer setzten sie die Stuttgarterinnen unter Druck. Leider war das Glück dieses Mal nicht auf unserer Seite und es dauerte bis zur 90. Minute, ehe Emiliana Stoewer-Zapata das Tor zum 3:2 schoss.


Unsere Trainer sind optimistisch: „Die erste Halbzeit gilt es abzuhacken, an der zweiten, sehr kämpferischen Halbzeit anzuknüpfen und sich in der neuen Woche auf das nächste Spiel gegen den SV Hegnach vorzubereiten.“


Das nächste Spiel findet am 26.09.21 um 14:00 Uhr in Hegnach statt. Wir freuen uns auf viele Unterstützer*innen vor Ort.