Recent Posts

Tabellenführer Würzburg gewinnt knapp


Das zweite Heimspiel stand für unser Team I an, welches in den neuen Trikots bestritten wurde. Zu Gast war kein geringerer als der aktuelle Tabellenführer, die Würzburger Kickers. Die vergangenen zwei Ligaspiele konnte der Gast mit jeweils 0:1 und 1:0 für sich entscheiden.


Unsere Mannschaft startete mit folgender Elf: Veronika Gratz, Constanza Esperti, Annick Leisching, Jana Schuster, Cagla Korkmaz, Janine Gibson, Sonja Kolb, Anna Rieder, Paula Stoewer Zaparta, Irini Gkasimpagiazova, Noemi Mallet.


In den ersten fünf Minuten machten unsere Mädels viel Druck auf den Gegner und konnten so eine gute Torchance herausspielen, ehe sie das Zepter an den Gast abgaben. Bereits in der 13. Minute musste unsere Torfrau Veronika Gratz einmal hinter sich greifen und es hieß 0:1 für die Kickers aus Würzburg. Ein schöner Ball aus dem zentralen Mittelfeld wurde auf Christina Neufeld gespielt, die den Ball nur noch einschieben musste.


In der 28. Minute waren es nur ein paar Zentimeter, welche unsere Mädels vom 0:2 trennte, ehe es Cagla Korkmaz in der 31. Minute zum ersten gefährlichen Torschuss für unseren FFCW schaffte. Kurz danach zitterte das Aluminium der Gäste, denn ein Schuss aus unseren Reihen traf den Pfosten.


In der 38. Minute war es Maria Ansmann, die von den Gästen einen Freistoß harmlos aufs Tor brachte. Im Gegenzug verfehlte Anna Rieder das Tor der Kickers nur knapp. Mit einem 0:1 Rückstand ging es für unsere FFCW Mädels in die Halbzeit.


Das Trainerteam wechselte bereits zweimal und brachte mit Paula Ulreich und Carla Ritz zwei frische Kräfte, die das Offensivspiel beflügeln sollten. Unsere Mädels pressten früh und konnten so die Bälle bereits in der Hälfte des Gegners gewinnen und gute Torchancen erspielen, sodass sich die Kickers in der 51. Minute nur durch ein Foul an unserer Nummer 8, Cagla Korkmaz zu helfen wussten. Leider konnte der Ball durch diesen Freistoß nicht versenkt werden.


In der 53. Minute bekam das Offensivspiel der FFCW-Mädels frischen Wind mit Lisa Flötzner. Die Fans an der Bezirkssportanlage München mussten bis zur 68. Minute warten, bis es für den FFCW klingelte und Annick Leisching einnetzte.


Nach dem 1:1 kamen die Gäste nochmal stark für ein paar Minuten zurück und konnten in der 74. Minute einen starken Angriff durch unsere gut spielende Abwehr jedoch nicht vollenden. Zwei Minuten später wollten die Fans bereits jubeln, als die FFCW-Mädels den Ball im Tor versenkten, allerdings hob gleich darauf der Linienrichter die Fahne und zeigte Abseits an. Das Spiel wurde weiterhin von unseren Wacker-Mädels in der zweiten Hälfte dominiert und scheiterten bloß an der starken Abwehr der Gäste, bis es zu einem Konter der Gegnerinnen in der 89. Minute zum 1:2 kam.


Vier Minuten darauf pfiff die Schiedsrichterin ab und die Gegnerinnen aus Würzburg nehmen die drei Punkte mit nach Hause.


Wir bedanken uns über zahlreichen Unterstützer*innen am Wacker in der Partie gegen die Würzburger Kickers. Unser Team schaut nach vorne und konzentriert sich auf das nächste Auswärtsspiel am 17.10.21 um 14:00 Uhr gegen den SV Alberweiler.