Recent Posts

Team 2 fährt durch Blitzstart Heimsieg ein


Am heutigen Sonntag empfing Wacker ll die bisher noch punktlose zweite Vertretung des SC Regensburg. Unser Team hatte sich vorgenommen, nach dem etwas unglücklichen Unentschieden gegen den SV Thenried und dem darauffolgenden spielfreien Wochenende wieder voll anzugreifen und drei Punkte einzufahren.


Trainer Tobias Strohmeier stellte dafür die folgende Startelf auf: Emma Vennekold, Anna Pölt, Antonie Bauernfeind, Isabel Bohn, Matilda Ford, Viola Leibold, Catlyn Franke, Elona Haliti, Njomza Osmani, Theresa Lackner, Nicole Connert.


Wacker startete mit aggressivem Angriffspressing in die Partie, was sich bereits in der 3. Minute auszahlte: Viola Leibold beförderte den Ball nach einer Hereingabe von Njomza Osmani ins gegnerische Tor.


Bereits wenige Aktionen später schoß die Assistgeberin Osmani den Ball sehenswert selbst in die Maschen und so führte Wacker bereits nach sechs Minuten mit 2:0. Dies gab für einige Minuten die ersehnte Sicherheit.


Schon in der 14. Minute erzielte Regensburg nach einem direkt verwandelten Freistoß allerdings den Anschlusstreffer. Wacker blieb weiterhin überlegen und spielte sich Chancen heraus, die nicht genutzt wurden. Die Wacker-Viererkette stand solide und so konnte Regensburg aus dem Spiel heraus kaum Tormöglichkeiten kreieren, wurde aber in der ersten Halbzeit noch einmal nach einem Freistoß gefährlich, traf allerdings nur den Pfosten.


An den Kräfteverhältnissen änderte sich auch im zweiten Durchgang wenig: Wacker war im Ballbesitz und erspielte sich zahlreiche Torchancen. Es wollte aber partout nicht gelingen, den Ball ein drittes Mal über die Linie zu befördern. So schöpfte auch Regensburg wieder Hoffnung und erstarkte, fand jedoch weiterhin kein Mittel gegen die gut stehende Wacker-Defensive.


Am Ende bleibt es beim 2:1 und Wacker fährt den zweiten Heimsieg der Saison ein. Kommenden Samstag ist die Wacker-Vertretung beim FV Obereichstätt zu Gast, der aktuell den Tabellenplatz unter dem FFC einnimmt.