Recent Posts

Team I schlägt Tabellenführer mit 4:1


Das vorletzte Auswärtsspiel 2021 stand bevor, und dass gegen keinen geringeren als dem Tabellenführer, SV Frauenbiburg. Die Mannschaft um das Trainerteam Salah Gahlul und Cagla Korkmaz änderte die Startaufstellung ein wenig, so standen folgende 11 zu Beginn auf dem Feld: Veronika Gratz, Constanza Esperti, Annick Leisching, Cagla Korkmaz, Sonja Kolb, Anna Rieder, Irini Gkasimpagiazova, Laura Frech, Lena Grabmeier, Janine Gibson und Lisa Flötzner.


Das Team des FFCW hatte zwei Wochenenden spielfrei und nutzte die Zeit, um die Niederlage gegen den SV Alberweiler aufzuarbeiten. Die Mannschaft ging selbstbewusst aufs Spielfeld und man merkte sofort, dass sie heute die drei Punkte mit nach München nehmen wollen.


Das Spiel nahm in den ersten 15 Minuten Fahrt auf und bestand aus viel Zweikampf, Herzblut und dem Willen jeden Ball für den FFCW zu gewinnen. In der 16. Minute wurde es für den SV Frauenbiburg das erste Mal durch eine Ecke, getreten durch Cagla Korkmaz gefährlich, doch der Ball ging knapp am Tor vorbei. Vier Minuten später erkämpfte sich Lena Grabmeier den Ball und spielte einen Pass in die Tiefe auf Cagla Korkmaz, die dann an der Torfrau des SV Frauenbiburg knapp scheiterte. Anschließend in der 24. Minute spielte sich Janine Gibson konsequent durch das Mittelfeld und konnte fast einen Abstimmungsfehler der gegnerischen Verteidigung und der Torfrau nutzen, jedoch ging der Ball nur wenige Zentimeter am Tor vorbei. Der FFCW spielte weiter druckvoll, das Mittelfeld stand kompakt und so konnte der FFCW in der 25. Minute das erste Tor erzielen. Durch einen erkämpften Freistoß, den Cagla Korkmaz in die Mitte brachte, konnte Lena Grabmeier einen guten Schuss aufs Tor bringen, der durch die Torfrau pariert wurde und vor die Füße von Lisa Flötzner fiel und diese das Spielgerät nur einschieben musste. Damit hieß es 0:1 für den FFCW. Doch die Freude weilte nicht lange. Der Gegenstoß der Gäste führte durch einen unhaltbaren Distanzschuss zum 1:1. Es dauerte nicht lange, so dass in der 31. Minute der FFCW durch den Neuzugang, Laura Frech, erneut mit 1:2 in Führung ging. Wieder war ein langer Freistoß in den 16ner geflankt worden, der durch Janine Gibson verlängert wurde und Laura Frech sprang am höchsten und konnte den Ball ins Tor köpfen. Eine verdiente Führung für den FFCW und ein Tor, mit dem Laura Frech ihre herausragende Leistung sich selbst belohnte. Die letzte Viertelstunde vor der Halbzeit erkämpfte sich der FFCW viele Bälle und ging mit einer 1:2 Führung in die Pause.


Das Team des FFCW kam stark aus der Kabine und konnte sich in der 54. Minute eine weitere Torchance erarbeiten. Cagla Korkmaz ging allein auf die Torfrau des SVF zu, diese parierte und Laura Frech konnte den Abpraller nicht im Tor versenken. Nur sechs Minuten später, das nächste Tor für den FFCW. Die heute sehr gut spielende Janine Gibson erkämpfte sich den Ball, lief auf die Torfrau des SVF zu, die wiederholt gut parierte. Allerdings war Lena Grabmeier zur Stelle, die den Ball im Tor zum 1:3 versenkte. In der 75. Minute hatte der SVF eine gute Torchance, jedoch wurde der Ball auf der Linie geklärt. Durch den darauffolgenden Gegenstoß und guter Kombination des Teams um Salah Gahlul, konnte die eingewechselten Paula Ulreich einen langen Ball auf die an der Auslinie stehende Annick Leisching schlagen. Diese spielte den Ball flach weiter in die Mitte auf Cagla Korkmaz, die dann den vierten Treffer für den FFCW erzielte. Damit stand es 1:4 und die Gästefans des FFCW feuerten weiter ihre Mannschaft lautstark an. Die letzten 12 Minuten spielen das Team des FFCW angriffsstark weiter, konnte sich aber nicht mehr mit einem Tor belohnen. In der letzten Minute des Spiels hatte der SVF nochmal eine Torchance, die allerdings durch die Nummer 1 des FFCW, Veronika Gratz durch eine Glanztat verhindert wurde. Die Schiedsrichterin pfiff nach dieser Aktion ab und der FFCW gewann verdient und einer starken Mannschaftsleistung mit 1:4. Spielerinnen, Trainer, Betreuer, Mitarbeiter und die mitgereisten Fans feierten zusammen.


Am kommenden Sonntag, den 14.11.2021, um 14:00 Uhr ist der neuen Tabellenführer, SV 67 Weinberg zu Gast am Wacker. Der FFCW freut sich auf viele zahlreiche Zuschauer*innen beim letzten Heimspiel im Jahr 2021.