Recent Posts

Team 1: Wacker macht Einzug ins Halbfinale des BFV-Pokals perfekt


Team 1.jpg

Am Ostermontag musste der FFC Wacker München zum Pokalviertelfinale nach Augsburg reisen. Wie schon in den beiden Ligapartien (1:1; 1:1) gab es auch dieses Mal nach 90 Minuten keinen Sieger und so stand es nach regulärer Spielzeit 2:2-Unentschieden. Die Münchenerinnen konnten sich im anschließenden Elfmeterschießen dann mit 7:6 durchsetzen.

Favoriten gab es in dieser Partie keinen. Erwartungsgemäß\nwar die Partie des Tabellenzweiten gegen den Tabellendritten der Regionalliga Süd von Anfang an eine offene Partie. Personell gab es in der Wacker-Elf auf Grund einiger fehlender Spielerinnen, durchaus Umstellungen. Besonders erwähnenswert ist dabei das Startelfdebüt der beiden U17-Spielerinnen Carina Sedlmeier und Lisa Alberger. Auch Winterneuzugang Kathrin Hartmannsegger kam nach Verletzungspause auf ihren zweiten Kurzeinsatz für den FFC.

Das Spiel war von Anfang an offen, mit vielen Chancen auf\nbeiden Seiten. Immer wieder konnte von beiden Abwehrreihen im letzten Moment geklärt werden oder die Chancen wurden einfach nur vergeben. Das erste Mal klingelte es dann in der 36. Spielminute im Kasten der Augsburger. S. Ebnicher setzte sich gegen zwei Spielerinnen durch und brachte den Ball aus 12 Metern im Tor unter. Bis zur Halbzeit bleib es dann dabei.

Direkt nach der Halbzeit dann der Doppelschlag der Gastgeber. In der 51. und 52. Minute, als die Münchenerinnen mit dem Kopf wohl noch in der Kabine waren, drehte der TSV Schwaben Augsburg das Spiel und war plötzlich mit 2:1 in Führung. Die Münchenerinnen ließen sich davon allerdings nicht beirren und legten nur fünf Minuten später nach. M. Burger wurde im Strafraum gefoult, den fälligen Elfmeter verwandelte C. Rieger souverän zum 2:2-Ausgleich.

Danach blieb die Partie weiterhin offen. Die beste Chance hatten die Schwaben in der 80 Minute als der Ball zwar im Tor untergebracht wurde, wegen einer Abseitsstellung allerdings nicht gegeben werden konnte.

In der Nachspielzeit war es dann der FFC, der die Partie in der\nregulären noch hätte entscheiden können. Nach einer Hereingabe von B. Angstwurm traf T. Tewes nur den Pfosten. So blieb es beim 2:2-Unentschieden und es folgte direkt ein Elfmeterschießen.

Für den FFC Wacker München traten nachfolgende Spielerinnen\nals Schützen an: A. Rützel, J. Dietsch, B. Angswurm, S. Schaible und C. Rieger. Nachdem alle Wacker-Spiel