Recent Posts

U12 gewinnt in nervenaufreibendem Spiel knapp gegen den FC Ottobrunn

Am 11. Spieltag waren die U12-Mädels zu Gast beim FC Ottobrunn. Sie brauchten eine Weile um ins Spiel zu finden und waren oft einen Schritt zu spät oder im Kopf noch zu langsam. Auch waren teils die Abstände zwischen den Reihen zu groß, sodass die Mädels aus Ottobrunn oft vor das Wacker-Tor kamen.

Viele Angriffe der Heimmannschaft wurden von der konsequent arbeitenden Viererkette zunichte gemacht oder von der sehr gut aufgelegten Torfrau Luise abgewehrt. Beide Mannschaften bemühten sich, ein strukturiertes Spiel aufzuziehen, pressten aber andererseits auch sehr gut, sodass nur selten kontrollierte Pass-Stafetten zustande kamen. Durch ein relativ kurzes Feld und somit kurze Wege zwischen den Toren wurde es trotzdem oft spannend auf beiden Seiten.

Oft setzten sich die U12-Mädels über die Außen durch und kamen dadurch auch zu ein paar Torschüssen. Gefährlich wurde es für den Ottobrunner Kasten auch bei Ecken, die aber nicht zu einem Tor führten. Bei den Gegenangriffen musste mit vollem Einsatz dagegen gehalten werden, um die Gegner vom Tor fernzuhalten. Nach einem hohen Ball vor das Tor der Heimmannschaft, der nicht geklärt werden konnte, stand Amelie schließlich goldrichtig, schaltete am schnellsten und staubte zum 1:0 für den FFC ab. Am Ende der 1. Halbzeit ging es oft hin und her und es gab Torchancen gleichermaßen auf beiden Seiten. Die Mädels verabschiedeten sich jedoch ohne weitere Treffer in die Halbzeit.

In der Halbzeitansprache wurden einige Dinge angesprochen, die man noch verbessern wollte, um als Sieger vom Platz zu gehen. Mit neuer Kraft wollten die Mädels unbedingt die Führung behalten und wenn möglich ausbauen. Dabei erspielte man sich immer wieder gute Chancen, konnte diese aber leider nicht in Zählbares umwandeln. Mit einer direkten Ecke von Zoe wurde die Ottobrunner Defensive überrascht. Der Ball ging aber leider - aus Wackersicht - knapp am langen Pfosten vorbei.

Der FC Ottobrunn setzte alles auf eine Karte und spielte nun noch offensiver nach vorne. Aber immer wieder bissen sich die Gegner an den beiden überragenden Innenverteidigerinnen Luisa und Aldina die Zähne aus. Auch den Außenverteidigerinnen Lisa-Marie und Leanne gebührt an dieser Stelle ein großes Lob, hatten sie doch ebenfalls maßgeblichen Anteil an der stehenden "Null" an diesem Tage. Und kamen die Ottobrunner doch mal zu einem Torschuss, war unsere Torfrau Luise zur Stelle und hielt ihren Kasten sauber. Zwar öffneten sich für die Wackermädels Räume, die jedoch nicht für einen weiteren Treffer genutzt werden konnten.

Nach mehreren Minuten Nachspielzeit wegen Trink- und Behandlungspausen endete ein teilweise sehr zerfahrenes, aber sehr packendes und nervenaufreibendes Spiel zweier ebenbürtiger Mannschaften mit einem knappen 1:0 für den FFC.

Bei diesem Spiel haben die Mädels gezeigt, was man mit viel Wille und Geduld erreichen kann.

Für die U12 spielten: Luise, Lisa-Marie, Aldina, Luisa, Leanne, Zoe, Sarah, Gesa, Amelie, Vicki und Marlene

Tags:

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Neustruktur des Vorstands

Michael Killi Leider muss Michael Killi aus gesundheitlichen Gründen mit sofortiger Wirkung von seiner Funktion als Sportvorstand Frauen zurücktreten. Michael war in der Saison 2018/2019 als Trainer d

© 2020 FFC Wacker München

hofbauer_wht_AF.png
Puma_Logo_white.png
  • Facebook - Weiß, Kreis,
  • Instagram - Weiß Kreis