Recent Posts

Zweiter gelungener Test in Murnau

Testspiel: TSV 1865 Murnau gegen FFC Wacker München am 19. Februar.

Am Samstagabend ging es für den FFC Wacker an den Alpenrand zum TSV 1865 Murnau, Landesligist im Mittelfeld der Tabelle. Das Team um Cagla Korkmaz und Boris Sibila startete heute fast unverändert, wie in der Vorwoche. Lea Volkmer bekam zum ersten Mal in dieser Saison einen Platz im Team, nachdem Sie die Hinrunde wegen eines Auslandssemesters in Norwegen verbrachte.


In der Startelf beim FFCW wurden folgende Spielerinnen aufgestellt: Veronika Gratz, Annick Leisching, Sonja Kolb, Anna Rieder, Paula Ulreich, Carla Ritz, Jana Schuster, Laura Frech, Lena Grabmeier, Janine Gibson und Lisa Flötzner.


Nach dem hohen Sieg im letzten Spiel (10:2 gegen den SC Amicitia München) war das Team motiviert auch ihr zweites Testspiel zu gewinnen.


Bei schönem Alpenpanorama und Temperaturen um den Gefrierpunkt, startete der FFC Wacker München energisch. Murnau konnte mit Pressing gut dagegenhalten und es war von Beginn auf beiden Seiten ein zweikampfstarkes Spiel. In der 21. Minute konnte dann die Youngsterin vom FFCW, Jana Schuster durch einen schönen Schuss in die Ecke des Tors das 1:0 erzielen. Nur fünf Minuten später war es Janine Gibson die auch in diesem Spiel den Ball im Tor unterbringen konnte und auf 2:0 erhöhte. Weiter ging es mit vielen guten Torszenen der FFCW-Spielerinnen, jedoch zunächst ohne einen weiteren erfolgreichen Torabschluss. In der 38. Minute kam es dann zum ersten Gegentor der Partie, sodass es zur Halbzeitstand 2:1 stand.


Nach einer Ansprache des Trainerteams und taktischen Anpassungen ging es für den FFCW weiter in die zweite Halbzeit. Es dauerte nur drei Minuten, bis die Stürmerin Lisa Flötzner einnetze. Weiter ging es allerdings zugleich mit einigen guten Situationen für den TSV Murnau. In der 55. Minute gelang es schließlich den Gästen durch Lena Grabmeier, die erneut eine starke Partie spielte, den Ball im Tor zu versenken. Die zwei Stürmerinnen des FFCW Lisa Flötzner und Lena Grabmeier teilten sich die nächsten Tore abwechselnd untereinander auf, denn in der 58. Und 70. Minute konnten beide durch schöne Treffer auf das 1:6 erhöhen. Eine körperbetonte Zweikampfsituation wurde in der 72. Minute durch das Schiedsrichtergespann um Ariane Fichtl als Elfmeter gepfiffen, welcher durch die Spielerin des TSV 1865 Murnau Annabell Schmidt-Cabrera ausgeführt wurde. Die Spielerin konnte den Ball treffsicher im Tor versenken, sodass es dann 2:6 stand. Die spielstarke Lisa Flötzner konterte kurz darauf erneut (77. Min.) und schloss somit ihre gute Leistung mit ihrem dritten Tor zum Hattrick ab.

Somit konnte der FFC Wacker nach einer soliden Teamleistung und einem 2:7 Sieg die Heimreise nach München antreten.


Stimme zum Spiel von der Trainerin Cagla Korkmaz: “Grundsätzlich hat das Team das umgesetzt was wir als Trainerteam vorgegeben haben. Man merkt, dass alle versuchen das umzusetzen, was wir seit ein paar Wochen intensiv trainieren. Das Spiel heute war gut, wir haben allerdings auch einige Fehler gemacht, woran wir in der nächsten Woche weiterarbeiten und uns weiter steigern werden. Nächste Woche steht der nächste Test an, sodass wir unsere Maßnahmen kontrollieren können. Dann steht auch schon das erste Spiel Regionalligaspiel gegen den TSV Crailsheim an. Bis dahin wollen wir an unserer Leistung arbeiten, um wieder frisch und motiviert in die Rückrunde zu starten. Generell liegt noch viel Arbeit vor uns, aber da das Team zu 100% mitzieht, macht das natürlich super viel Spaß.”

Das nächste Testspiel des FFC Wacker München findet am Samstag, den 26.02.22 um 13 Uhr an der Heimspielstätte, in der Demleitner Straße 2, gegen den FC Ruderting statt


Wir freuen uns unter 2G Regel wieder zahlreiche Zuschauer begrüßen zu dürfen.


Hier die Ergebnisse der anderen Testspiele des FFC Wacker München am Wochenende: Der FFC Wacker II verliert 3:1 gegen den FC Ingolstadt II. Das Spiel von der FFC Wacker U23 wurde abgesagt.