Recent Posts

D1 gewinnt Hallenturnier beim ESV München-Ost


Am Sonntag, 13.12.2015 gewann die D1 ihr zweites D-Juniorinnen-Hallenturnier in dieser Wintersaison beim ESV München-Ost.

Nachdem die Vorrunde in der Jungs-Liga mit einem 6:2 Heimsieg im Nachholspiel gegen den TSV Grünwald erfolgreich abgeschlossen, der 3. Tabellenplatz gesichert und sogar an Punkten mit Tabellenzweiten gleichgezogen werden konnte, startete die D1 letztes Wochenende in Maisach in ihr erstes Hallenturnier beim SV Rot-Weiß Überacker. Dieses Turnier mit 6 Mannschaften wurde im Modus Jeder-gegen-jeden gespielt und mit 24:0 Toren recht deutlich gewonnen.

An diesem Wochenende stand für die D1 nun das zweite Hallenturnier auf dem Plan, ohne vorher ein einziges Mal in der Halle trainiert zu haben. Das Turnier diente somit als Trainingsersatz, denn es trat fast die gesamte Mannschaft in München-Ost an: Isabel, Yukee, Klara B., Sina, Sofia, Fiona, Sara M., Paula, Sarah K., Tina, Luka und Shantina waren dabei.

Das Turnier wurde mit 4 Feldspielerinnen und 1 Torwart gespielt. Bei dem großen Kader wurde daher viel gewechselt und der Spielfluss kam in manchem Spiel nicht so recht in Gang.

Relativ spät um 15:00 Uhr begann das gut organisierte, mit 10 Mannschaften und 9 Minuten Spielzeit aber sehr lange Turnier mit dem Spiel gegen den TSV Hohenbrunn. Die D1 spielte sehr zaghaft, auf Sicherheit bedacht und mehr nach hinten zum Torwart als nach vorne aufs gegnerische Tor. Tina rettete mit ihrem Tor zum 1:0 den Sieg, der bei einer der zahllosen Rückpass-Aktionen unnötig in Gefahr geriet, als mit einem Pfostentreffer ein halbes Eigentor gelang.

Nachdem die Mädels nach dem schläfrigen Beginn von den Trainern Sara und Jean wachgerüttelt wurden, lief es im zweiten Spiel gegen die SpVgg Markt Schwabener Au um einiges besser. Nach 2 Pfostentreffern fielen die Tore wie am Schnürchen. Fiona, Tina, Sarah K. und Isabel mit einem Hattrick trugen sich in die Trefferliste ein, so dass am Ende ein ungefährdeter 6:0 Sieg stand.

Mit dem SC Baldham-Vaterstetten stand als nächstes ein guter Gegner auf dem Programm, der mit zwei kleinen und jungen Stürmerinnen schon sympathisch das Turnier aufgemischt und ebenfalls zwei Siege eingefahren hatte. Die D1 tat sich wieder schwerer und so musste Paula mit einem Freistoß aus großer Entfernung ins obere linke Eck den Bann zum 1:0 brechen. Direkt von der Auswechselbank kom