Recent Posts

Rückrundenstart geglückt - 3 Punkte gegen Obertürkheim


Dieses Wochenende war es auch endlich für den FFC Wacker München so weit. Der langersehnte Rückrundenstart stand bevor. Durch die Absage des TSV Crailsheim am letzten Wochenende hieß der Gegner zum ersten Punktspiel 2022: VfB Obertürkheim. Blickt man zurück auf das Spiel in der Hinrunde gegen die Stuttgarterinnen hatte der FFCW noch eine Rechnung offen, denn das Spiel wurde mit 3:2 knapp, trotz einer überlegenen Schlussphase verloren. Die beiden Mannschaften stehen aktuell in der Tabelle auf Platz 6 und 7 Platz als direkte Konkurrenten. Ziel des FFCW war es mit einem Sieg gegen den VFB Obertürkheim die Relegationsplätze zu verlassen. Pünktlich um 14:00 Uhr wurde das Spiel an der BSA Demleitner Straße in München angepfiffen.


Der FFCW startete mit folgenden Spielerinnen: Veronika Gratz, Annick Leisching, Sonja Kolb, Irini Gkasimpagiazova, Paula Ulreich, Jana Schuster, Laura Frech, Lea Volkmer, Janine Gibson, Merle Bublitz und Lisa Flötzner.


Das Spiel begann gleich in der zweiten Minute spannend mit einer guten Torchance für Lisa Flötzner vom FFC Wacker München, die den Ball nur knapp am Tor vorbeischoss. Das hätte bereits früh das 1:0 für den FFCW sein können. Die Münchnerinnen ließen nicht locker und spielten konzentriert weiter nach vorne. In der 8. Minute gab es einen indirekten Freistoß vor dem Tor der Gäste, den Lisa Flötzner im Tor der Stuttgarterinnen unterbringen konnte und damit das 1:0 erzielte. Kurz darauf schaffte es der VfB Obertürkheim aus ihrer Schockstarre und hielt gut gegen die starke Offensive des FFCW an. Das Spiel verlagerte sich ins Mittelfeld, sodass es auf beiden Seiten bis zur 34. Minute wenig sehenswerte Aktionen gab. Dann konnte sich Merle Bublitz schließlich freispielen und kam zum Torabschluss, der das Tor um Zentimeter verpasste. Mit einer 1:0 Führung ging das Team von Cagla Korkmaz in die Halbzeitpause.


Die zweite Halbzeit startete ähnlich wie die erste Halbzeit. Die Gäste konnten sich weiterhin nicht auf die der Heimmannschaft einstellen, sodass bereits sechs Minuten (51.) nach Anpfiff erneut Lisa Flötzner den Ball im Tor der Gäste zum 2:0 unterbringen konnte. Nach dem Tor und der klaren Führung der Heimmannschaft wurde die Partie etwas hektischer auf beiden Seiten. Auch durch individuelle Fehler auf Seiten des FFCW schafften es die Gäste nicht ins Spiel zu kommen. In der 81. Minute dribbelte Laura Frech mit dem Ball in den Strafraum der Gäste und legte den Ball quer, wo Annick Leisching nur noch einschieben musste. In den letzten neun Minuten beruhigte sich die Partie und der FFCW gewann das Spiel mit 3:0.


In einer aufregenden Rückrundenpartie konnte der FFCW die ersten drei Punkte im Jahr 2022 für sich gewinnen. Der Sieg war insoweit verdient da die Münchnerinnen das Spiel zu jeder Zeit dominierten.

Stimme zum Spiel von Cagla Korkmaz & Christin Baumann:

“Wir sind anfangs gut ins Spiel gekommen und haben als Mannschaft das umgesetzt was wir Trainer*innen gefordert haben. Auch wenn es Situationen gab, wo das Spiel etwas hektischer wurde ist die Mannschaft ruhig geblieben und anschließend haben sie sich dafür auch mit dem 1:0 belohnt. Gerade in der ersten Halbzeit waren wir durch eine kämpferische Leistung überlegen und konnten den Gegner oftmals in die eigene Hälfte drängen.
Wir nehmen als Fazit aus dem Spiel mit: wir waren klar die spielbestimmende und bessere Mannschaft in dem Spiel, daran wollen wir anknüpfen. Es gibt noch viel, woran wir arbeiten können um das Potential der Mannschaft oben mitzuspielen auch auf den Platz zu bringen”

Wir bedanken uns bei den zahlreichen Zuschauer*innen und freuen uns nächste Woche, am 27.03.22 um 14:00 Uhr gegen den aktuellen Tabellenführer SV Hegnach das nächste Heimspiel auszutragen. Auch hier sind wieder Zuschauer nach der 2G Regelung zugelassen.

Fotos von Dietmar Ziegler (https://diz-pix.de)