Recent Posts

Team I: Erneuter Sieg gegen den Tabellenführer


Der Sieg der Vorwoche gegen SV Frauenbiburg führte dazu, dass der Gegner dieser Woche die Tabellenspitze eingenommen hatte. So ging es im letzten Heimspiel dieses Jahrs gegen den neuen Tabellenführer, dem SV 67 Weinberg. Die Mannschaft um das Trainerteam Salah Gahlul und Cagla Korkmaz behielt die Startaufstellung der Vorwoche bei und somit starte der FFC Wacker München mit folgender Elf: Veronika Gratz, Constanza Esperti, Annick Leisching, Cagla Korkmaz, Sonja Kolb, Anna Rieder, Irini Gkasimpagiazova, Laura Frech, Lena Grabmeier, Janine Gibson und Lisa Flötzner. Mit dem Sieg der Vorwoche in der Tasche ging die erste Mannschaft des FFCW mit breiter Brust ins Spiel.


Das Spiel war gerade in den ersten 15 Minuten sehr umkämpft und von vielen Zweikämpfen umgeben. Der SV 67 Weinberg kam besser ins Spiel und hatte den größeren Spielanteil. Der FFC Wacker München sorgte mit einer kompakten defensive allerdings in diesem Zeitraum dafür hinten nichts anbrennen zu lassen. Ab Minute 18 kam der FFC Wacker dann das erste Mal gefährlich vors Tor der Gegnerinnen. Janine Gibson wurde steil aus dem Mittelfeld angespielt und kam in guter Position zum Abschluss, scheiterte aber leider an der Torfrau des SV 67 Weinberg. Kurz darauf nach einer bis dahin ausgeglichenen Partie klingelte es dann das erste Mal im Kasten der Gäste. Annick Leisching setzte sich in der 26. Minute nach einem Anspiel von halb rechts durch und schoss den Ball ins Netz der Weinbergerinnen. Der SV 67 Weinberg machte weiter Druck, jedoch kamen sie nicht in Ihren Spielfluss zurück. Das konnte Janine Gibson in der der 36. Minute für sich nutzen und scheiterte erneut an der Weinberger Torfrau.


Eine Minute später gab es einen Freistoß auf halb rechts, den Cagla Korkmaz trat, welcher aber durch die Weinberger Abwehrspielerinnen geklärt werden konnte. Bis zur 45. Minute passierte auf beiden Seiten nicht mehr viel, ehe es kurz vor der Halbzeit zu einem sehr sehenswerten Angriff des FFCW kam. Im Mittelfeld wurde der Ball erobert und auf Cagla Korkmaz gespielt. Cagla spielte am 16er rechts weiter auf Annick Leisching, die den Ball eiskalt im Tor versenkte. Der Jubel am Spielfeldrand war groß, denn mit diesem Ergebnis ging das Team von Trainer Salah Gahlul und Cagla Korkmaz in die Halbzeitpause.


Nach der Pause kamen die Gäste kämpferisch aus der Kabine. Das Spiel war dann geprägt von Zweikämpfen auf beiden Seiten und einem druckvollen Spiel der Weinbergerinnen. Es dauerte allerdings bis zur 58. Minute ehe wieder eine gefährliche Torchance erspielt werden konnte. Das dadurch entstandene Tor für die Weinbergerinnen wurde von den Unparteiischen mit Abseits bewertet und somit stand es weiterhin 2:0 für den FFCW. In der 62. Minute konnte die ebenfalls stark spielende Lisa Flötzner einen Ball hinter die Abwehrkette spielen, den Annick Leisching nur knapp am Tor vorbeischoss. Von der 68. bis zur 85. Minute waren die Weinbergerinnen nah am Anschlusstreffer, was durch gute und geschlossene Leistung des FFCW aber verhindert werden konnte. In den letzten Spielminuten passierte nicht mehr viel, einzig in der 87. Minute konnte die eingewechselte Emiliana Stoewer Zapata einen Pass auf die ebenfalls eingewechselte Paula Ulreich spielen, die den Ball nur wenige Zentimeter am Tor vorbeischoss.


Die Schiedsrichterin pfiff ab und die gesamte Mannschaft inklusive dem Funktionsteam und weitere Verantwortliche des FFCW liefen auf Spielfeld.

Annick Leisching, zu den beiden Toren, die sie heute für den FFC Wacker schießen konnte: „Ich habe die Woche gut trainiert, mit dem Vertrauen des Trainers im Rücken hat dann alles gepasst.“

Die Spielerin und Co-Trainerin Cagla Korkmaz die heute Ihren Geburtstag feierte war mit diesem Erfolg sehr zufrieden: „Mit dem Sieg hat das Team mir natürlich das schönste Geburtstagsgeschenk gemacht!“


Der FFCW freut sich auf viele zahlreiche Zuschauer*innen beim letzten Punktspiel vor der Winterpause beim FC Forstern am Sonntag, den 21.11.2021, um 14:00 Uhr.