top of page
Recent Posts

Wacker feiert deutlichen Auswärtserfolg in Rüsselsheim


Die Ausgangslage

Am 12. Spieltag hat der Tabellenletzte Opel Rüsselsheim am Sonntagmittag den Tabellenzweiten Wacker zu Gast.


Die erste Halbzeit

Die Partie wird bei leichtem Nieselregen eröffnet. Auf gegnerischem Platz kommt der FFCW besser ins Spiel. In der 8. Spielminute erspielt sich Wacker die erste hervorragende Freistoßchance. Mittelfeldspielerin Paula Ulreich schießt das Spielgerät aufs Tor, doch die Torfrau entschärft die Situation. In der 12. Minute kommt es bei der Heimelf zu einem Aufreger. Das Spielgerät landet im Netz, doch der Treffer wird nicht gewertet. Mittelfeldfrau Christin Hauk sieht nach Ziehen am Trikot von Stürmerin Kira Winter in der 15. Spielminute Gelb von Referee Sabine Mandler. Die Schiri-Entscheidung ist absolut nachvollziehbar. Nach 15 Minuten bleibt der FFCW das dominantere Team und gehen in der 20. Minute schließlich in Führung. Defensiv-Allrounderin Sonja Kolb schießt einen Strafstoß wuchtig per Flachschuss links unten ins Gehäuse. Beim Gegentor zeigt die Torfrau eine schwache Reaktion. Sie hätte die Bude durchaus vereiteln können. Wacker kann in der 23. Spielminute sogleich nachlegen und die Führung weiter ausbauen. Im Sechzehner bringt Verteidigerin Sonja Kolb das Leder per Kopfball aus dem Sprung in den Maschen des Gegners unter. Bei diesem Tor hat die Torwartin keine Chance. Darauf folgend wirft der FFCW die Tormaschine an und spielt sich in der 29. Minute eine komfortable Führung heraus mit einem weiteren Tor. Freistehend im Strafraum bringt Stürmerin Toni Tewes den Ball per Flachschuss rechts unten im Gehäuse unter. Beim Treffer hat die Keeperin erneut keine Chance, den Ball zu parieren. Wacker gibt den Kurs weiterhin vor. Trotz dominantem Spiel der Gastmannschaft erzielt der SC in der 31. Spielminute den Anschlusstreffer. Mittelfeldspielerin Anna Justen schießt einen unberechtigten Elfmeter stramm per Flachschuss links unten ins Tor. Die Torhüterin reagiert beim Gegentor stark, kann aber den Treffer nicht vereiteln. Der FFCW hat auf den Gegentreffer die passende Antwort parat und markiert in der 44. Minute einen weiteren Treffer. In Bedrängnis bugsiert Abwehrspielerin Annick Leisching die Kugel mit einem äußerst wuchtigen Gewaltschuss mittig ins Tor. Beim Gegentreffer leistet sich die Schlussfrau einen Stellungsfehler. Bei einem Zwischenergebnis von 1:4 geht es in die Halbzeitunterbrechung. In der Halbzeitpause kommt es bei der Heimmannschaft zu einer Auswechslung: Sarah Sieber bleibt in der Kabine, Ariana Wiediger kommt ins Spiel.


Die zweite Halbzeit

Nach Wiederanpfiff ist Wacker erneut spielbestimmend. FFC-Spielerin Franziska Hilmer wird wegen Ziehens am Trikot von Mittelfeldspielerin Anna Justen von Schiedsrichterin Sabine Mandler in der 53. Spielminute mit Gelb bestraft. Die Schiri-Entscheidung ist absolut vertretbar. Sechs Minuten nach der Verwarnung nimmt Opel Rüsselsheim die zweite Auswechslung vor: Ivona Benkovic geht runter, Justine Weber vertritt sie positionsgetreu. Auf fremdem Geläuf geht die Gastmannschaft weiterhin hoch motiviert zu Werke. In der 61. Minute wird Mittelfeldspielerin Anna Justen wegen eines Foulspiels an Paula Ulreich von Schiri Sabine Mandler mit der Gelben Karte verwarnt. Als Lohn für die hohe Investition erzielt der FFCW drei Minuten nach der Gelben Karte ein weiteres Tor. Lisa Flötzner schießt einen Elfmeter per Flachschuss links unten ins Gehäuse. Beim Gegentor reagiert die Torfrau souverän, kann aber den Ball letztlich nicht parieren. Eine Minute nach dem Treffer kommt es bei der Gastmannschaft zu einer Auswechslung: Irini Gkasimpagiazova verlässt den Platz, Celine Chuang kommt in die Partie. Zwei Minuten später kommt es beim FFCW zu einer erneuten Auswechslung: Stürmerin Toni Tewes geht vom Platz, Laura Frech greift nun ins Spielgeschehen ein. Nach 75 gespielten Minuten bleibt Wacker spielbestimmend. In der 79. Spielminute nimmt der FFCW eine zweifache Auswechslung vor: Abwehrspielerin Annick Leisching verlässt das Spielfeld, Milena Proske betritt den Rasen: Die zweite Auswechslung ist Kira Winter, die zweite Einwechslung Jana Schuster. Einsetzender Regen beeinflusst inzwischen das Geschehen auf dem Rasen. Der Offensivdrang zahlt sich aus. Der FFCW markiert in der 90. Minute ein Last-Minute-Tor. Unbedrängt befördert Nicola Schmidpeter das Spielgerät mit einem gefühlvollen Heber halbhoch links ins Tor.


Das Fazit

Bei einem Ergebnis von 1:6 beendet Schiedsrichterin Sabine Mandler das Aufeinandertreffen. Die Münchner können sich am Ende über einen verdienten Kantersieg in der Fremde freuen. Die Rüsselsheimerinnen waren zu keiner Zeit des Aufeinandertreffens in der Lage, den Gäste-Kickerinnen Paroli zu bieten. Nach der Heimschlappe bleiben die Hessinnen auf der letzten Tabellenposition. Die Münchner verbleiben nach dem Auswärtssieg weiterhin auf der zweiten Tabellenposition.


<Powered by ReportExpress>



FFC Wacker München

Aufstellung: Stadler, Hilmer, Leisching (79. Proske), Ulreich, Volkmer, Winter (79. Schuster), Kolb, Flötzner, Gkasimpagiazova (65. Chuang), Tewes (67. Frech), Schmidpeter

Gelbe Karten: Hilmer (53.)

Tore: 0:1 Kolb (20. Foulelfmeter), 0:2 Kolb (23.), 0:3 Tewes (29.), 1:4 Leisching (44.), 1:5 Flötzner (64. Foulelfmeter), 1:6 Schmidpeter (90.)


SC Opel 06 Rüsselsheim

Aufstellung: Alexopulu, Jager, Benkovic (59. J. Weber), M. Weber, Bernadie, Justen, Marhabi, Schmitt, Hauk, Sieber (46. Wiediger), Bennhardt

Gelbe Karten: Hauk (15.), Justen (61.)

Tore: 1:3 Justen (31. Foulelfmeter)

Comentários


bottom of page