Recent Posts

Team 1 mit 4:0-Heimsieg gegen den 1. FFC Frankfurt III

April 27, 2015

 

Bei gutem Fußballwetter konnte der FFC Wacker München am Wochenende gegen den 1. FFC Frankfurt III einen ungefährdeten 4:0-Sieg einfahren. Die Tore für den FFC erzielten B. Angstwurm (2), C. Rieger und S. Ebnicher. U17-Bundesliga-Spielerin S. Pfeuffer feierte dabei ihr Startelf-Debüt im Regionalligateam. Sie ersetzte A. Rützel, die sich im Training das Kreuzband gerissen hatte.

 

Von Anfang an merkte man der Elf von Trainer Stefan Schubert an, dass hier heute ein Offensivfeuerwerk abgebrannt werden soll. Ab der ersten Minute setzte man die Frankfurterinnen schon am eigenen Strafraum unter Druck und erzwang damit viele Fehler im Aufbauspiel der Gäste. In der 26. Minute war es dann S. Ebnicher die einer Frankfurter-Defensivspielerin den Ballabnahm und auf die mitgelaufene B. Angstwurm querlegte, diese musste den Ball nur noch zur bis dahin längst verdienten 1:0-Führung über die Linie drücken. Neun Minuten später dann schon das 2:0. S. Schaible wurde im Strafraum zu Boden gerissen, den fälligen Elfmeter verwandelte C. Rieger souverän. Die Zweitligareserve aus Frankfurt kam in den gesamten ersten 45 Minuten kaum aus der eigenen Hälft und so blieb Wackers Torfrau V. Gratz weitestgehend beschäftigungslos.

 

In der zweiten Hälfte änderte sich nichts am Spielverlauf. Wacker machte weiterhin Druck und erzielte in der 54. Minute das längst fällige 3:0. S. Ebnicher drückte den Ball nach einer Hereingabe im zweiten Versuch über die Linie. Nur vier Minuten später schickt S. Schaible Offensivspielerin B. Angstwurm auf die Reise, ihre scharfe Hereingabe wird noch leicht abgefälscht und landet zum 4:0 im Kasten der Frankfurter. Chancen waren auch danach noch genug zu verbuchen, es blieb allerdings beim 4:0-Endstand.

 

Wacker-Trainer Schuber hatte nach dem Spiel nur mit einer Sache zu hadern, „wir müssen zur Halbzeit mindestens schon 4:0 oder gar 5:0 führen. Wir gewinnen das Spiel zwar souverän und deutlich mit 4:0, hatten aber Chancen am Fließband, die wir einfach noch konsequenter nutzen müssen.“

 

Mit der gleichzeitigen Niederlage von Schwaben Augsburg in Nürnberg schiebt man sich wieder auf den zweiten Tabellenplatz.

Bei noch drei ausstehenden Spielen und zehn Punkten Vorsprung auf Platz 2, steht die SG Eintracht Wetzlar seit diesem Wochenende bereits als Aufsteiger in die 2. Frauen-Bundesliga Süd fest. Herzlichen Glückwunsch dazu aus München. 

 

Am kommenden Freitag, 01.05.2015 steht für den FFC Wacker München wieder der Pokal im Vordergrund. Um 14 Uhr trifft man im BFV-Pokal-Halbfinale auf den FC Stern München. Gespielt wird auf der Sportanlage Waldperlach, Putzbrunner Str. 253 in 81739 München.

 

Das nächste Regionalliga-Spiel bestreitet der FFC nur zwei Tage später, am 03.05.2015 gegen den 1. FC Nürnberg. Anpfiff in der Wacker-Arena ist um 14:45 Uhr.

Tags:

Please reload

Please reload

Kategorien

© 2019 FFC Wacker

  • Instagram Social Icon