Recent Posts

Größte Moral bei unseren Kleinsten

May 27, 2017

F-Mädels beweisen große Moral und drehen die letzten beiden Spiele jeweils nach einem 0 zu 2 Pausenrückstand.

 

In den letzten beiden Spielen machten es unsere F-Mädels richtig spannend. Zur Pause lagen sie jeweils mit 2 Toren zurück, doch sie gaben nicht auf und drehten beide Spiele noch. Die Trainerinnen haben in der Halbzeitpause wohl die richtigen Worte gefunden.

 

Am 21. Mai spielten die Wacker Mädels ein Auswärtsspiel beim FC Hellas München F2. Mit dabei waren Amelie, Caro, Emilia, Leonie, Liya, Mia, Noemi, Pia, Roberta und Rosa.

Unsere Mädels erwischten den besseren Start und hatten in der vierten Minute die erste Chance, doch den Schuss von Pia nach Pass von Amelie konnte der Torwart halten. Danach kamen die Jungs stärker auf und erzielten in der 9. und 14. Minute zwei Tore zur 2 zu 0 Führung. Mit dieser, zu diesem Zeitpunkt verdienten Führung ging es in die Pause. Die Jungs dachten wohl, das Spiel wäre schon gelaufen, doch weit gefehlt. 

Die Wacker Mädels kamen mit großem Elan aus der Pause auf das Feld zurück und spielten druckvoll nach vorne. Dies wurde auch belohnt. Nach einem schönen Pass aus dem Mittelfeld lief Amelie alleine auf das Tor zu und konnte den Anschluss erzielen. Kurz darauf sogar der Ausgleich, Pia überwand den Torwart mit einem schönen Heber. Doch damit nicht genug, kurz darauf eine Ecke von Amelie und wieder war es Pia, die den Ball über die Linie drückte. Das waren 5 ganz starke Minuten von unserer Mannschaft nach der Pause, in denen sie aus einem 0 zu 2 Rückstand eine 3 zu 2 Führung machte. Danach erholten sich die Jungs wieder von diesem Schock und kamen auch zu Chancen, doch die Mädels verteidigten geschickt und retteten die Führung über die Zeit.

 

Eine Woche später spielten die Mädels wieder auswärts beim TSV Turnerbund F2. Für Wacker spielten diesmal Amelie, Caro, Juliette, Lea, Mia, Pia, Roberta, Rosa und Zoe.
Die Jungs setzten von Beginn an unsere Mädels gehörig unter Druck. In der vierten Minute zog ein Junge aus der Distanz scharf ab, Mia im Tor konnte den Ball noch abwehren, doch gegen Nachschuss war sie machtlos. Auch danach setzten die Jungs weiter nach und erspielten sich drei Ecken, die unsere Mädels aber alle abwehren konnten. Erst Mitte der ersten Halbzeit kamen unsere Mädels langsam etwas besser ins Spiel und auch zu ersten Aktionen vor dem Tor des Gegners, allerdings noch nicht wirklich zwingend. Kurz vor der Pause setzte ich sich ein Junge auf links durch, legte sich den Ball noch auf seinen rechten Fuß und zog unhaltbar hoch ins lange Eck ab, ein wirklich schönes Tor, wenn auch aus Sicht von Wacker auf der falschen Seite. So lagen die Jungs verdient mit 2 zu 0 in Führung. 

Doch nach der Pause änderte sich das Bild. Nun waren es die Wacker Mädels, die die Jungs unter Druck setzten und sich Chancen erspielten. Waren sich vielleicht die Jungs schon zu sicher und dachten die Mädels haben ja eh keine Chance mehr oder erinnerten sich die Mädels an ihre tolle Aufholjagd vom letzten Wochenende? Wahrscheinlich beides. In der 25. Minute der Anschlusstreffer. Lea eroberte im Mittelfeld den Ball und spielte zu Juliette, die weiter auf Pia, die schließlich zum 2 zu 1 abschloss. Nur zwei Minuten später sogar der Ausgleich. Wieder eroberten Roberta und Lea im Mittelfeld den Ball und diesmal stürmte Lea allein auf das Tor zu und schob den Ball am Keeper der Jungs vorbei ins Netz. Kurz darauf fast sogar die Führung: Pia setzte sich am linken Flügel toll durch, ihren Schuss konnte der Torhüter vom Turnerbund gerade noch abwehren. Vielleicht hätte sie sogar noch quer legen können, waren in der Mitte zwei Mitspielerinnen mitgelaufen. Gerade in diese gute Phase unserer Mädels fiel dann die erneute Führung der Jungs, als sie einen zu kurzen Abschlag abfangen und verwerten konnten. Davon ließ sich Wacker jedoch nicht beirren und alle Mädels kämpften nun um wirklich jeden Ball. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten, doch unsere Abwehr mit Caro und Rosa war auf der Hut. In der 33. Minute der Ausgleich für unsere Mädels. Caro passte schön auf Amelie, die mit einem Lupfer den herausstürzenden Torhüter überwand. Doch leider hielt diese Führung nur eine Minute, gingen die Jungs doch im Gegenzug wieder mit 4 zu 3 in Führung. Ein Distanzschuss schlug unhaltbar unter der Latte ein. Doch auch davon ließ sich Wacker nicht beirren. Wieder setzte sich Pia auf dem Flügel schön durch und diesmal sah sie ihre Mitspielerin Zoe in der Mitte, die aus kurzer Distanz den Ausgleich erzielte. Fast sah es so aus, als wären nun beide Seiten mit diesem Unentschieden zufrieden, doch kurz vor Schluss setzte Zoe gut nach und erkämpfte am rechten Flügel den Ball. Wieder der Pass in die Mitte und diesmal war es Amelie, die aus kurzer Distanz den Siegtreffer erzielte.

 

Ein wirklich toller Sieg, der die Spielerinnen, Trainerinnen und Eltern gleichermaßen begeistert hat. Eine starke Leistung der gesamten Mannschaft, aus der sich insgesamt vier verschiedene Spielerinnen in die Torschützenliste eintragen konnten.

Tags:

Please reload

Please reload

Kategorien

© 2019 FFC Wacker

  • Instagram Social Icon